Neubau Straßenbahnstrecke Rothensee: Am Wochenende Busse statt Bahnen

Die MVB baut die Straßenbahnstrecke auf dem August-Bebel-Damm im Stadtteil Rothensee grundlegend aus. Mitte November beginnt die siebente Bauphase mit neuen Verkehrsführungen. Bereits am Wochenende zuvor muss vorübergehend der Straßenbahnverkehr unterbrochen werden.

Auf 1,4 Kilometern Länge wird der August-Bebel-Damm seit 2021 durch die MVB umgestaltet und modernisiert. Am 20. November 2023 startet die nächste Bauetappe bei dem Großprojekt. Dann wechselt der Gleisbau auf das stadtauswärtige Gleis zwischen Gasereistraße und Kraftwerk-Privatweg. Weiterhin erfolgen Straßenbauarbeiten und die Verlegung verschiedener Versorgungsleitungen.

Fertiggestellt ist der Abschnitt im Bereich bis zur Kreuzung Hohenwarter Straße. Hier sind in den Kreuzungsbereichen Scheidebuschstraße und Hohenwarter Straße (zunächst nur stadteinwärts) Gleistragplatten verbaut worden. Zusätzlich wurde die Fahrbahn für den Individualverkehr auf der Westseite fertig gestellt.


Änderungen im Linienverkehr von Freitag, 17. November (22 Uhr) bis Montag, 20. November (4 Uhr)

Straßenbahnlinie

Der Straßenbahnverkehr wird weiterhin eingleisig an der Baustelle vorbeigeführt.

Für den Umbau der notwendigen Bauweichen muss der Straßenbahnverkehr jedoch vom 17. November (22 Uhr) bis 20. November (4 Uhr) unterbrochen werden. Die Straßenbahnen fahren planmäßig aufgrund von Fahrleitungsarbeiten in der Kastanienstraße zum Nestädter See. Ein Ersatzverkehr mit Bussen wird ab der Haltestelle Kastanienstraße eingerichtet.
Link zu den Haltestellenplänen der Linie 10


Schienenersatzverkehr

Als Ersatz fahren Busse zwischen den Haltestellen Kastanienstraße und Barleber See mit Anschluss an die Straßenbahn. Es werden alle Haltestellen am Straßenrand bedient.

Für den Umstieg in die Busse des SEV in Richtung Barleber See nutzen Sie bitte die Haltestelle Kastanienstraße in Fahrtrichtung Norden.
Die Ausstiegshaltestelle in Fahrtrichtung Innenstadt befindet sich in der Haldensleber Straße.
Zur Weiterfahrt in Richtung Innenstadt mit der Straßenbahn
nutzen Sie bitte die Haltestelle Kastanienstraße, Fahrtrichtung Süden.
Link zu den Haltestellenplänen des Schienenersatzverkehrs


Nachtlinie N8

Fährt als Bus zwischen Alter Markt und ENERCON


Änderungen für den Kfz-Verkehr ab 20. November

In der neuen Bauphase muss der Kfz-Verkehr in Richtung A2/ Norden weiterhin eine Umleitung über die Gasereistraße und Kraftwerk-Privatweg fahren. Der stadteinwärtige Kfz-Verkehr auf dem August-Bebel-Damm in Richtung Süden wird im Baustellenbereich über die neu ausgebaute stadteinwärtige Fahrbahn geführt. Das Linksabbiegen in den Kraftwerk-Privatweg ist nicht möglich. Eine Umleitung über die Gasereistraße ist ausgeschildert. Die Zufahrt zur Gasereistraße ist aus Richtung A2 kommend über die neu errichtete provisorische Ausfahrtrampe in der Scheidebuschstraße möglich.

Über das Bauprojekt

Beim Elbehochwasser 2013 wurde der August-Bebel-Damm überflutet und die Straßenbahnstrecke stark beschädigt. Die Trasse wird daher auf einer Länge von 1,4 Kilometern neu gebaut. Dabei entsteht ein besonderer Bahnkörper in der Mitte der Straße, sodass die Straßenbahnen ungehindert vom Autoverkehr rollen können. Ausnahme bildet ein 125 Meter langer Abschnitt auf Höhe des Umspannwerkes der SWM.

Die Haltestellen „Schule Rothensee“, „Hohenwarther Straße“, „Betriebshof Nord“ und „Rothensee“ erhalten neue Bahnsteige und werden nach dem Magdeburger Standard der Barrierefreiheit ausgebaut, sodass ein bequemes Ein- und Aussteigen für alle Fahrgäste gewährleistet ist. Die Haltestellen erhalten im Zuge des Ausbaus außerdem moderne digitale Fahrgastinformationssysteme.

Neu gebaut werden nicht nur die Gleis- und Haltestellenanlagen, sondern größtenteils auch die Fahrspuren für den Kfz-Verkehr sowie neue Fuß- und Radwege. Pro Fahrtrichtung werden, wie heute auch, zwei Fahrtrichtungsstreifen auf dem August-Bebel-Damm angelegt. Beim Bauvorhaben werden ebenfalls viele unterirdische Versorgungsleitungen erneuert.

Weitere Informationen finden Sie auf unserer Projektseite

Umfrage Haltestellenname auf der neuen Brücke: Wählen Sie Ihren Favoriten!

Wir suchen einen Namen für unsere Haltestelle am neuen Strombrückenzug. Als tägliche Nutzer:innen dürfen unsere Fahrgäste entscheiden, wie die bisherige Haltestelle „Zollhaus“ zukünftig heißen soll. Stimmen Sie bis zum 30. November 2023 ab.

Die Bauarbeiten am neuen Strombrückenzug sind im vollen Gange. Im Zuge der neuen Streckenführung für unsere Straßenbahnen über die Kaiser-Otto- und Königin-Editha-Brücke wird die bisherige Haltestelle „Zollhaus“ zwischen Zollbrücke und Anna-Ebert-Brücke einen neuen Standort bekommen.

Sie befindet sich zukünftig auf der neu gebauten Straßenbahntrasse, Höhe Königin-Editha-Brücke, und wird durch die Straßenbahnlinien und bedient.

Bevor die neue Haltestelle in Betrieb genommen wird, möchten wir Sie fragen, wie die Haltestelle am geänderten Standort heißen soll? Klicken Sie für die Abstimmung einfach auf den kleinen Stern unter Ihrem Namensfavoriten.

Welchen Namen favorisieren Sie?

Die Abstimmung ist beendet.

Teilnahmebedingungen zur Umfrage

Schienenersatzverkehr im Herrenkrug (Foto: Stefan Deutsch)

Ab 13. November: kein Nachtverkehr im Herrenkrug

Die Busse der nachtaktiven Linie N1 fahren von Montag, dem 13. November bis voraussichtlich 21. Dezember nicht zum Herrenkrug. Grund sind Sanierungsarbeiten an der Fahrbahn zwisch Bahnhof Herrenkrug und Hotel Herrenkrug.

Linienänderung vom 13. November bis 21. Dezember 2023:

Nachtlinie N1
Verkehrt nur bis Fachhochschule. Von dort geht es direkt weiter nach Cracau, beziehungsweise Alter Markt. Die Haltestellen Bahnhof Herrenkrug und Herrenkrug können nicht bedient werden.

Link zu den Haltestellenplänen

Vereint für Magdeburg: Otto pflanzt! und MVB fahren beim Klimaschutz auf einer Linie

Unter dem Motto „Vereint für Magdeburg“ präsentieren wir auf der MVB-Zukunftsbahn die beeindruckende Vielfalt Magdeburger Vereine. Gemeinsam mit ihnen wollen wir Magdeburg grüner und nachhaltiger gestalten. Im Monat November rücken wir daher den „Otto pflanzt! e.V.“ als Verein des Monats näher in den Fokus.

Und das aus gutem Grund, denn der Verein hat es sich zur Aufgabe gemacht, Magdeburg und seine Umgebung grüner zu gestalten. Sein Ziel: er möchte für jede Magdeburgerin und jeden Magdeburger einen Baum pflanzen – und der Monat November ist dafür wie geschaffen, denn jetzt, wo Bäume und Sträucher ihre Blätter verlieren, ist die ideale Pflanzzeit.

Aus diesem Grund veranstaltet der Verein in den kommenden Wochen Pflanzaktionen und lädt alle Interessierten dazu ein, Handschuhe und Spaten einzupacken und tatkräftig mit anzupacken. Wer keine Ausrüstung zur Hand hat, kann sich diese auch vor Ort ausleihen. Als Dankeschön bietet der Verein Getränke und einen kleinen Imbiss.

Im November stehen folgende Pflanzaktionen an:

Pflanzung im Kleingartenverein „An der Windmühle“ (4. November 2023):

Ort: Ebendorf, Olvenstedter Straße 1, 39179 Ebendorf
Ziel: Pflanzung von 15 Hochstämmen und 600 Bäumen und Sträuchern
Helfer gesucht: 30 Helferinnen und Helfer
Anmeldung zur Pflanzung

Pflanzung in der Trilingualen Kita (11. November 2023):

Ort: Georg-Kaiser-Str. 2, 39116 Magdeburg
Ziel: Pflanzung von 5 Hochstämmen und 600 Bäumen und Sträuchern
Helfer gesucht: 40 Helferinnen und Helfer
Anmeldung zur Pflanzung

Pflanzung beim EGLO Logistikzentrum Deutschland GmbH (18. November 2023):

Ort: Stegelitzer Str. 10, 39126 Magdeburg
Ziel: Pflanzung von rund 500 Sträuchern und Bäumen sowie 6 Hochstämmen
Helfer gesucht: 10 Helferinnen und Helfer
Anmeldung zur Pflanzung

Große Pflanzaktion in Sülldorf (2. Dezember 2023):

Ort: Salzblütenweg 18, Hof Sülldorf, große Eiche
Ziel: Pflanzung von 9650 Bäumen und Sträuchern sowie der Bau eines Wildschutzzauns
Helfer gesucht: etwa 80 Helferinnen und Helfer
Anmeldung zur Pflanzung

Pflanzung auf dem Gelände der Freien Waldorfschule Magdeburg (9. Dezember 2023):

Ort: Kroatenwuhne 3, 39116 Magdeburg
Ziel: Pflanzung von 10 Apfelbäumen und 150 Sträuchern
Helfer gesucht: 15 Helferinnen und Helfer
Anmeldung zur Pflanzung

Die Aktionen beginnen jeweils um 10 Uhr, außer die große Pflanzaktion in Sülldorf, die beginnt um 9 Uhr. Helfen Sie mit und gestalten Sie gemeinsam mit dem Verein eine grünere Zukunft für Magdeburg.

Weitere Informationen erhalten Sie auf der Seite des Vereins oder in unserem Video zur Aktion „Zukunftsbahn“.

Beginn der Winterzeit: Nachtverkehr ruht eine Stunde lang

In der Nacht vom 28. zum 29. Oktober 2023 ist es wieder soweit: Zum Ende der Mitteleuropäischen Sommerzeit (MESZ) erfolgt die Umstellung der Uhren von drei Uhr auf zwei Uhr Mitteleuropäischer Zeit (MEZ). Der Nachtverkehr ruht eine Stunde lang.

Der MVB-Nachtverkehr NACHTAKTIV mit den Linien N1 bis N9 findet mit einer Ausnahme planmäßig statt: In der zusätzlichen Stunde gibt es kein zusätzliches Anschlusstreffen. Der Verkehr ruht in der zusätzlichen Stunde.

Das Anschlusstreffen am Alten Markt um 2:15 Uhr MESZ findet wie gewohnt statt. Der nächste planmäßige Anschluss ist dann um 3.15 Uhr MEZ.

Linie 9 fährt Hauptbahnhof wieder an

Aktualisierung vom 20.10.2023, 13:00 Uhr:
Die Reparatur wurde abgeschlossen. Die Straßenbahnlinie fährt ab ca. 13:30 Uhr wieder in normaler Linienführung über den Hauptbahnhof.
Auch die Einschränkungen für den Kfz-Verkehr sind aufgehoben.

Die Straßenbahnlinie kann aktuell in Richtung Neustädter See den Hauptbahnhof nicht anfahren. Grund ist eine schadhafte Stelle im Gleis. Die Reparatur läuft bereits.

Am Gleisdreieck Otto-von-Guericke-Straße / Hasselbachstraße ist eine Schadstelle im Gleisbogen aufgetreten, die aktuell durch die Mitarbeiter der MVB beseitigt wird. Die Straßenbahnlinie 9 kann daher in Fahrtrichtung Neustädter See nicht über den Hauptbahnhof fahren. In Fahrtrichtung Reform gibt es keine Änderungen.

So erreichen Sie dennoch den Hauptbahnhof

Fahrgäste der Linie in Richtung Neustädter See müssen entweder an der Haltestelle Verkehrsbetriebe aussteigen und den Hauptbahnhof fußläufig erreichen oder an der Haltestelle City Carré in die Linien , , und umsteigen, die zu den Haltestellen Hauptbahnhof Ost und Hauptbahnhof Nord fahren.

Änderungen für Autoverkehr

Für den Kfz-Verkehr gibt es ebenfalls Änderungen: Ein Abbiegen von der Otto-von-Guericke-Straße in Richtung Ernst-Reuter-Allee in die Hasselbachstraße ist nicht möglich. Zusätzlich kann man von der Hasselbachstraße in die Otto-von-Guericke-Straße nur in Richtung Hasselbachplatz abbiegen.

Die Reparatur wird voraussichtlich mehrere Tage andauern. Wir berichten, wenn es Änderungen gibt.

Modellbahnausstellung vom 27. bis 29. Oktober

Traditionell veranstalten der Magdeburger Eisenbahnfreunde e.V. und der Magdeburger Straßenbahnfreunde e.V. am letzten Ferienwochenende im Oktober ihre alljährliche Modellbahnausstellung. Die Ausstellung findet in den Räumlichkeiten der Tanzschule Diefert, in der Albert-Schweitzer Straße 16, 39126 Magdeburg statt.

Modellbahnfans und Interessierte sind herzlich eingeladen, die in mühevoller Handarbeit gefertigten Modelleisen- und Modellstraßenbahnanlagen der Gastgebervereine und diverser Gastvereine zu besichtigen. Es werden Modellbahnanlagen in unterschiedlichsten Größen und Spurweiten präsentiert, darunter verschiedene Anlagethemen wie die Rübelandbahn und eine Straßenbahnanlage nach Magdeburger Vorbild.

Zusätzlich können sich die Gäste auf die beliebte Bastelstraße für Jung und Alt sowie auf diverse Stände freuen, an denen Modellbahnartikel und Souvenirs zum Verkauf angeboten werden. Für das leibliche Wohl vor Ort ist gesorgt.

Die Ausstellung ist an folgenden Tagen geöffnet:

27. Oktober 2023 von 14 bis 18 Uhr
28. Oktober 2023 von 10 bis 18 Uhr
29. Oktober 2023 von 10 bis 17 Uhr

Der Eintritt beträgt 6,50 € für Erwachsene und 3,50 € für Kinder, während Familien 18 € zahlen. Personen, die einen Veranstaltungsflyer vorlegen, erhalten einen Rabatt von 0,50 €, bei Vorlage einer MVB-Abokarte erhalten Sie sogar 1,00 € Rabatt auf den Eintrittspreis.

Unsere Empfehlung für die An- und Abreise: Nutzen Sie die Linie 9 und steigen Sie an der Haltestelle Neustädter Platz aus und ein.

Neue Sitzpolster für die Straßenbahn: Einzigartiges Design nun auch in der Tram

Die MVB setzen die optische Umgestaltung der Fahrzeugflotte fort. Nachdem seit September 2021 alle neuen Busse das MVB-eigene Sitzpolster bekamen, verlässt nun auch die erste Straßenbahn mit grünen Sitzen die Werkstatt.
Es ist ein echtes Unikat und unverwechselbar mit der Stadt Magdeburg verknüpft: Das neue MVB-Sitzpolster.
Auf einem angenehm grünen Hintergrund ist eine dezent abgesetzte Skyline zu erkennen, die einen direkten Bezug zur Landeshauptstadt herstellt.
Cornelia Muhl-Hünicke, Abteilungsleiterin Marketing, dazu: „Die neuen Sitzpolster sind ein echtes Design-Unikat. Diese sind durch MVB-Mitarbeitende gestaltet und durch den Hersteller umgesetzt worden. Darauf sind wir sehr stolz. Neben Bus und Straßenbahn finden sich in der Skyline auch überregional bekannte Sehenswürdigkeiten, unter anderem der Magdeburger Dom, die grüne Zitadelle, der Halbkugelversuch und der Jahrtausendturm. Damit verdeutlichen wir die Verbindung von Magdeburg und seinem ÖPNV. Übrigens: diese Skyline findet sich auch an den neuen mobilen Automaten der MVB und den neuen Fahrgastunterständen wider. Somit erfolgt die Umsetzung im Stadtbild konsequent auf ganzer Linie.“

Erstmals im September 2021

Bereits seit knapp zwei Jahren ist das neue Design schon im Magdeburger Nahverkehr unterwegs. Zunächst in den neu bestellten MAN-Hybridbussen verbaut, wird es nun sukzessive auch bei den Straßenbahnen der zweiten bis vierten Lieferserie Einzug halten. So strahlen die Bahnen nach ihrer Hauptuntersuchung nicht nur Außen im neuen grün-weißen Schema, sondern zeigen sich ebenfalls im Innenraum mit den neuen Sitzpolstern von der grünen Seite.

Entwicklung in Eigenregie

Das Design der Sitzpolster wurde hausintern von den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der MVB entwickelt und gemeinsam mit dem Polsterhersteller umgesetzt. Darüber hinaus fand das Muster auch schon seinen Platz auf den, ebenfalls neuen, mobilen Fahrkartenautomaten. Auch in der nächsten Straßenbahngeneration vom Typ Flexity Magdeburg wird die Skyline aus Dom, Grüner Zitadelle und Co. natürlich ihren Platz finden.

Freiwilligenagentur Magdeburg und MVB motivieren für freiwilliges Engagement

Freiwilliges Engagement ist ein wichtiger Stützpfeiler des gesellschaftlichen Lebens. Ohne dies wäre vieles schlichtweg nicht möglich. Die Freiwilligenagentur Magdeburg hat es sich zur Aufgabe gemacht, dieses Engagement zu fördern und Interessierten bei allen Fragen zu ehrenamtlicher Tätigkeit informierend und beratend zur Seite zu stehen. Im Rahmen unserer Aktion „Zukunft nur zusammen“ gewann sie dafür einen Platz auf der MVB-Zukunftsbahn und ist unser Verein des Monats Oktober, den wir näher vorstellen wollen.

Die Freiwilligenagentur ist ein im Jahr 2006 gegründeter Verein, der ehrenamtliche Arbeit in den Bereichen Bildung und Erziehung, Kunst und Kultur, Völkerverständigung und Entwicklungshilfe, Umweltschutz, Wohlfahrtspflege, Jugendhilfe und Sport unterstützt. Er ist Anlaufstelle für engagierte Bürger:innen (Freiwillige), die sich für Themen einsetzen wollen, die Ihnen wichtig sind, die Freude daran haben ihre Nachbarschaft zu gestalten oder Glück dabei empfinden anderen zu helfen – auch ohne dafür Geld zu bekommen. Andersherum arbeitet die Freiwilligenagentur auch mit vielen Organisationen zusammen, die Hilfe in ganz unterschiedlichen Bereichen benötigen. Der Kontakt zu beiden Seiten macht die Freiwilligenagentur zum Bindeglied, das Helfer und Suchende miteinander vereint.

Auf der Website des Vereins haben Freiwillige die Möglichkeit, Engagements online zu suchen oder sich für eine persönliche Engagementberatung anzumelden. Außerdem können gemeinwohlorientierte Organisationen hier ihre Engagement-Angebote veröffentlichen.

Derzeit finden die Herbst-Engagement-Aktionswochen statt. Hierbei handelt es sich um temporäre Engagements, die auf einige Stunden begrenzt sind. Also genau das Richtige für all jene, die sich gerne engagieren wollen, aber nicht immer die Zeit für ein regelmäßiges Engagement haben. Gesucht werden Menschen, die zum Beispiel in der Holzwerkstatt beim Bau von Materialkisten für eine Grundschule, dem Bau eines Regals für den offenen Kanal oder dem Bau von Futterhäuschen für Vögel helfen möchten. Neben diesen handwerklichen Engagements werden auch Freiwillige zur Unterstützung im Sprachcafé oder für eine Pflanzaktion im Klosterbergegarten gesucht. Anmeldungen sind jederzeit über die App „freiwillig in Magdeburg“ oder per Telefon und E-Mail möglich. Die genauen Termine werden auf der Website des Vereins veröffentlicht.

Buslinie 52 auf dem Holzweg (Foto: Peter Gercke)

Linie 52: Umleitung für zwei Tage

Vom Mittwoch, dem 18. Oktober bis Donnerstag, dem 19. Oktober wird der Holzweg zwischen den Straßen „Zur Kirschblüte“ und „An der Waldschule“ aufgrund von Baumaßnahmen an einer Fahrbahnversackung gesperrt.

Die Busse der Linie 52 werden wie folgt umgeleitet
  • In Richtung Kastanienstraße
    Ab der Kreuzung Albert-Vater-Straße/ Holzweg weiter über die Albert-Vater-Straße, Magdeburger Ring, Mittagstraße, Kritzmannstraße und ab dem Olvensteder Graseweg wieder in normaler Linienführung.
  • In Richtung Sudenburg:
    Ab der Kreuzung Olvenstedter Graseweg/ Othrichstraße über die Othrichstraße, Mittagstraße, Magdeburger Ring und Albert-Vater-Straße.
  • Link zu den Haltestellenplänen der Linie 52.

    1 2 3 4 5 6 7 8 51