Sperrung der Hallischen Straße: Änderungen für Straßenbahnlinien 3, 5, 9, 10 und 13

Die Hallische Straße wird ab April für mehrere Monate gesperrt. Dies hat umfangreiche Auswirkungen auf mehrere Straßenbahnlinien der MVB. Die gute Nachricht: Ein Ersatzverkehr mit Bussen ist nicht notwendig.

Ab Montag, den 3. April wird mit der Hallischen Straße eine wichtige Hauptverkehrsader in die südliche Innenstadt gesperrt. Grund sind Leitungsarbeiten der Abwassergesellschaft Magdeburg (AGM).

Die Straßenbahnlinien umfahren die Sperrung, damit Sie weiterhin den Hasselbachplatz und die Innenstadt erreichen können. Ein gesonderter Ersatzverkehr mit Bussen ist nicht notwendig, da alle Haltestellen weiterhin durch Straßenbahnen bedient werden können.


Diese Linien umfahren die Sperrung:

Straßenbahnlinie Reform – Neustädter See

Die Straßenbahnlinie 9 fährt zwischen den Haltestellen Raiffeisenstraße und Hasselbachplatz über den S-Bahnhof Buckau. Die Fahrzeit verlängert sich um wenige Minuten.

Straßenbahnlinie Sudenburg – Barleber See

Die Straßenbahnlinie 10 fährt zwischen den Haltestellen Südring und Hasselbachplatz über die Wiener Straße und ebenfalls über den S-Bahnhof Buckau. Die Fahrzeit verlängert sich ebenfalls um wenige Minuten.


Da mit diesen veränderten Linienführungen die Haltestellen Jordanstraße, Halberstädter Straße / Leipziger Straße und Am Fuchsberg nicht mehr wie gewohnt bedient werden können, erhält die Straßenbahnlinie 5 eine neue Linienführung:


Diese Linie hat ein neues Ziel:

Straßenbahnlinie Klinikum Olvenstedt – Leipziger Chaussee

Die Straßenbahnlinie 5 fährt künftig zwischen Klinikum Olvenstedt und Leipziger Chaussee. Zwischen Olvenstedt und der Haltestelle Südring behält sie ihren bisherigen Linienweg, fährt dann aber über die Haltestellen Jordanstraße, Halberstädter Straße / Leipziger Straße und Am Fuchsberg weiter zur Leipziger Chaussee. Fahrgäste können dann an der Haltestelle Raiffeisenstraße in die Linien 9 und 10 in Richtung Innenstadt umsteigen. Die Linie 5 fährt künftig häufiger als bisher, nämlich im 10-Minuten-Takt.


Diese Linien sind nicht im Einsatz:

Die Straßenbahnlinie und die Straßenbahnlinie sind während der Sperrung der Hallischen Straße nicht im Einsatz. Die Linie 13 wird zu großen Teilen durch die veränderten Linienführungen der Linien 9 und 10 ersetzt und die Linie 3 wird auf ihrem südlichen Abschnitt durch die neue Linie 5 ersetzt.


Kleine Änderungen im Bus- und Nachtverkehr:

Im Bus- und Nachtverkehr gibt es keine großen Änderungen. Die Linien , N3, N4 und N5 umfahren die Sperrung der Hallischen Straße über die Carl-Miller-Straße.


Neue Fahrpläne:

Die Abfahrtszeiten aller Straßenbahnlinien, auch derer, die nicht von der Sperrung betroffen sind, ändern sich ab dem 3. April. Auch bei den Buslinien kommt es zu Änderungen. So sollen Umsteigebeziehungen optimiert werden.

Die neuen Fahrpläne gibt es schon jetzt in der elektronischen Fahrplanauskunft.
Zur Auskunft


Liniennetzplan, gültig ab 3. April 2023:

Gesamter Liniennetzplan

Bauarbeiten in Reform: Buslinien 57, 58 und N3 fahren verändert

Im Kirschweg finden Kanalarbeiten statt. Die Buslinien 57, 58 und N3, müssen daher für voraussichtlich vier Tage umgeleitet werden.

Vom 3. bis zum 6. April sind die Buslinien , , und N3 in Reform auf veränderten Routen unterwegs, da ein Abschnitt des Kirschwegs gesperrt wird.
Die Buslinie (Sudenburg – Buckau) fährt nicht über Lemsdorf, sondern über die Brenneckestraße und in Richtung Buckau weiter über die Salbker Straße. In Richtung Sudenburg kann die Buslinie 57 wie gewohnt über die Schilfbreite fahren, ab Freibad Süd aber weiter über die Brenneckestraße. Bei zusätzlichen Fahrten über Reform, fährt die Buslinie 57 ab dem Kirschweg über die Hermann-Hesse-Straße ins Zentrum von Reform und dann weiter in planmäßiger Linienführung.
Die Buslinie fährt ebenfalls über die Hermann-Hesse-Straße nach Reform.
Die Nachtlinie N3 fährt eine Schleife nach Reform. Ab der Haltestelle Blankenburger Straße fahren die Busse vom Alten Markt kommend über die Brenneckestraße zum Freibad Süd und dann weiter planmäßig. Die Haltestellen in Lemsdorf werden somit erst auf dem Rückweg zum Alten Markt bedient.

Link zu den Fahrplänen

Asphaltsanierung im Weizengrund – Linie 71 fährt Umleitung

Auf dem Weizengrund finden Sanierungsarbeiten an der Fahrbahn statt. Wir müssen deshalb die Buslinie sowie die nachtaktive Linie N6 für etwa eineinhalb Wochen umleiten.

Ab dem 29. März bis voraussichtlich 9. April verkehren die Buslinie in Fahrtrichtung Kastanienstraße und die Nachtlinie N6 in Richtung Alter Markt in geänderter Linienführung über die Olvenstedter Chaussee. Ab der Kreuzung Olvenstedter Grund kehren sie auf den gewohnten Weg zurück.
Die Haltestellen „Reiterweg“ und „Olvenstedter Grund“ können nicht bedient werden.
Die Gegenrichtung ist nicht betroffen.

Link zu den Fahrplänen

Freikarten für Orgelkonzert im Magdeburger Dom

Die Abschiedsorgelkonzertreihe des Magdeburger Domorganisten, Barry Jordan, geht in die nächste Runde – diesmal mit seinen Lieblingswerken von Johann Sebastian Bach.

Das erste Werk des Abends ist die Toccata und Fuge F-Dur BWV 540, die einen Kanon in der Toccata als dominierendes Element in verschiedenen wechselnden Kombinationen präsentiert. Die Fuge schließt sich schlichter in ihrer Gestaltung an und bricht mit den vorherigen musikalischen Konstruktionen. Die Sonate Nr. 3 in d-Moll BWV 527 ist herausragend durch ihre neuen Kompositionsformen zum Beispiel die symmetrische Form und rhythmische Besonderheiten. Das Ende des Bachorgelkonzertes bildet das Praeludium und die Fuge in Es-Dur BWV 552, das durch den Kompositionsstil von Dietrich Buxtehude geprägt ist und ebenso französische Anklänge hat, sowie die spätbarocke Sprache in sich trägt und dadurch sehr viele Wendungen aufweist.

Die Reihe der Abschiedsorgelkonzerte setzt sich mit weiteren Lieblingskomponisten und -komponistinnen von Barry Jordan am
27. April, 25. Mai und 29. Juni 2023 fort. Das finale Abschlusskonzert findet am 18. November 2023 bei freiem Eintritt statt.

Wir verlosen 5 x 2 Freikarten für…

das Orgelkonzert am Donnerstag, den 30. März 2023 um 19:30 Uhr. Wer dabei sein möchte, schreibt bis zum
28. März 2023 eine E-Mail mit dem Kennwort „Domkonzert“, der Angabe des Vor- und Nachnamens sowie der Postadresse an: aktion@mvbnet.de
. Die Gewinner werden am 29. März ausgelost, der Gewinn wird per E-Mail zugeschickt. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Die genauen Teilnahmebedingungen finden Sie hier.

Die Gewinner:innen sind:

Silke B., Peter H., Gerald R., Steffen G., Karsten Sch.
Herzlichen Glückwunsch.

Wer sich nicht auf sein Glück verlassen möchte, kann ab einer Stunde vor Konzertbeginn auch Karten an der Abendkasse erwerben. Veranstaltungsort ist der Magdeburger Dom, Beginn 19.30 Uhr.

Unsere An- und Abreiseempfehlung: die Linien 2, 5 und 10 – Haltestelle Domplatz.

Kein Streik – MVB fährt wie gewohnt!

Gute Nachrichten: Die MVB wird nicht bestreikt. Alle Linien fahren wie gewohnt.

Die Streikankündigungen von ver.di im aktuellen Tarifkonflikt des öffentlichen Dienstes gelten nicht für die MVB. Die MVB hat einen gültigen Tarifvertrag, der aktuell nicht verhandelt wird.

Neue Mitnahmefunktion: Mit der FAIRTIQ-App gemeinsam Bus und Bahn fahren

Endlich, das Warten hat ein Ende: mit der FAIRTIQ-App können jetzt auch Fahrten für Mitreisende gebucht werden.

Die Ticketing-App FAIRTIQ macht die Nutzung des Öffentlichen Nahverkehrs denkbar einfach. Mit einem Wisch auf dem Smartphone startet die Fahrt, ein weiterer Wisch beim Aussteigen oder die integrierte Smart-Stop-Funktion beenden sie. Die App erkennt die gefahrenen Strecken und rechnet diese automatisch ab. Das Beste daran: Im Gegensatz zu regulären Papiertickets ermöglicht die FAIRTIQ-Technologie das sogenannte „Capping“ – die Preis-Deckelung. Nutzer der FAIRTIQ-APP profitieren davon, indem sie stets zum Tages- oder Wochenbestpreis fahren.

Auf vielfachen Wunsch wurde die FAIRTIQ-App nun um eine Funktion erweitert: FAIRTIQ-Nutzende können neben sich selbst auch eine weitere Person mit ihrer App einchecken. Das System wählt automatisch die richtigen Tickets aus und zeigt sie für alle Reisenden in der App an. Voraussetzung ist, dass die komplette Fahrt samt etwaigen Umstiegen gemeinsam gestartet und beendet wird.

„Durch die neue Mitnahmefunktion können noch mehr Fahrgäste von den Vorzügen des e-Ticketings profitieren“, sagt Birgit Münster-Rendel, Geschäftsführerin der MVB. „Deshalb passt die Innovation perfekt zu unserem Ziel, die Nutzung unserer Straßenbahnen und Busse in Magdeburg so einfach und bequem wie möglich zu machen.“

Die Mitnahmefunktion ist seit kurzem in der FAIRTIQ-App (Version 6.2) freigeschaltet. Zunächst ist lediglich die Mitnahme einer weiteren Person möglich. Die Erweiterung auf Tickets für Hunde, Fahrräder und Gruppen ist geplant.

Alle Details zur neuen Mitnahmefunktion gibt es hier und hier.

Sperrung Kreuzung am City Carré – Nachtlinien werden umgeleitet

Aufgrund von Arbeiten an der Ampelschaltung zur Eröffnung des Tunnels wird die Kreuzung Ernst-Reuter-Allee/ Otto-von-Guericke-Straße ab 27. März für den Individualverkehr gesperrt. Die Straßenbahnen der MVB können den Bereich passieren, der Nachverkehr mit Bussen wird jedoch angepasst.

Vom 27. bis voraussichtlich 31. März wird die Kreuzung vor der östlichen Ausfahrt des Tunnels gesperrt. Die Ampelanlagen werden für die bevorstehende Eröffnung angepasst.

Straßenbahnen und die Busse des Nachtverkehrs können den Bereich weiterhin befahren, aufgrund der Sperrung ergeben sich jedoch veränderte Fahrwege zum und vom Anschlusspunkt am Alten Markt.

Die Änderungen im Überblick:

Linie N3: in Fahrtrichtung Alter Markt

  • über Ernst-Reuter-Allee, Jakobstraße, Julius-Bremer-Straße
  • wird am Alten Markt zur N5

Linie N4: in Fahrtrichtung Ottersleben

  • über Ernst-Reuter-Allee
  • Linie N5: in Fahrtrichtung Diesdorf

  • über Ernst-Reuter-Allee
  • Linie N6: in Fahrtrichtung Alter Markt

    • über Große Steinernetischstraße, Weitlingstraße und Julius-Bremer-Straße
    • wird am Alten Markt zur N4
    • Nicht bediente Haltestelle: Virchowstraße
    • zusätzlich bediente Haltestellen: Opernhaus, Weitlingstraße

    Hier geht es zu den Fahrplänen der Nachtlinien.

    Sanierungsarbeiten: Olvenstedter Platz bekommt neue Gleise

    In der Wendeschleife am Olvenstedter Platz investieren die MVB in sichere und moderne Gleisanlagen. Vom 27. März bis voraussichtlich 5. April werden deshalb die Buslinien 72 und 73, sowie die nachtaktiven Linien N6 und N9 örtlich umgeleitet.

    Für voraussichtlich anderthalb Wochen wird die Umfahrung des Olvensteder Platzes zur Einbahnstraße. Grund dafür sind umfangreiche Instandsetzungsarbeiten an den Gleisanlagen der MVB. So werden im gesamten Bogen einerseits die Schienen ausgetauscht, andererseits weichen die aktuell verbauten Betonplatten einer Eindeckung aus Asphalt. Damit kommen wir unter anderem einem häufig geäußerten Wunsch der Anwohner:innen nach.

    Für die Dauer der Arbeiten halten die Buslinien 72, 73, N6 und N9 deshalb an veränderten Haltepositionen.

    Zusätzlich gilt folgende Umleitung für die Linien 73 und N9:

    In Fahrtrichtung Olvenstedter Platz:

    • Ab Kreuzung Albert-Vater-Straße/ Stormstraße weiter über Europaring, Harsdorfer Straße
    • Nicht bediente Haltestelle: Stormstraße
    • Zusätzlich bediente Haltestelle: Harsdorfer Straße

    Hier geht es zu den Fahrplänen der Buslinie 73.

    2. Nord-Süd-Verbindung für die Straßenbahn: Baustart für Fernwärmetrasse – Linie 69 fährt verändert

    Für die neue Straßenbahnstrecke im Milchweg und Burgstaller Weg beginnt die Umverlegung einer wichtigen Fernwärmeleitung, weshalb die Buslinie 69 umgeleitet werden muss.

    Ab kommenden Montag (27.3.2023) muss der Milchweg zwischen der Kreuzung Ebendorfer Chaussee und dem Parkplatz des dortigen Nahversorgers gesperrt werden. Grund dafür ist der Beginn der Bauarbeiten zum Neubau einer im Erdreich liegenden Fernwärmeleitung. Diese muss im Vorgriff für den Straßenbahnstreckenbau umverlegt werden. Diese Arbeiten werden bis mindestens Juni andauern. Die Umleitung für den Kfz-Verkehr erfolgt über den Burgstaller Weg und die Lerchenwuhne.

    Ab April sollen zudem Kanalbauarbeiten im Milchweg und im Burgstaller Weg beginnen. Diese Straßen bleiben aber zunächst noch befahrbar. Erst nach Juni wird es zu weiteren Änderungen in der Verkehrsführung kommen.

    Wegen der nun startenden Arbeiten muss die Buslinie  ab Montag, den 27. März umgeleitet werden. Zwischen den Haltestellen Kritzmannstraße und IKEA fahren die Busse künftig über die Haltestellen Florapark-Garten und Akener Weg. Die Haltestellen Ringfurther Weg, Milchweg und Danziger Dorf müssen entfallen. Fahrgäste, die zu den Straßenbahnen umsteigen wollen, können dies an der Haltestelle Kastanienstraße.

    Hier geht es zu den geänderten Fahrplänen der Linie 69.

    Hintergrund

    Im Rahmen des Ausbaus der 2. Nord-Süd-Verbindung umfasst der Bauabschnitt 5 den Neubau einer ca. 1,5 km langen Straßenbahnverbindung zwischen Hermann-Bruse-Platz und Ebendorfer Chaussee entlang des Burgstaller Wegs und Milchwegs.
    Mit der neuen Strecke werden erstmals die Wohngebiete Birkenweiler und Neustädter Feld an das Straßenbahnnetz angebunden. Die neue Straßenbahnverbindung soll die bisher dort verkehrende Buslinie 69 ersetzen. Die Anwohner erhalten so erstmals eine schnelle und direkte Straßenbahnanbindung an die Innenstadt und den Hauptbahnhof. Das Umsteigen vom Bus in die Straßenbahn wird entfallen.
    Zudem sollen zwei neue Haltestellen (Kritzmannstraße und Ringfurther Weg) barrierefrei gebaut werden. Ältere Fahrgäste, Rollstuhlfahrer und Fahrgäste mit Kinderwagen profitieren vom sicheren und stufenlosen Einstieg in die Straßenbahn. An der Kritzmannstraße gibt es die Umsteigemöglichkeit zur Buslinie 71. Nach der Fertigstellung soll die neue Linie 8 hier verkehren und die Stadtteile im Nordwesten der Stadt mit dem Zentrum verbinden.

     

    Alle Informationen zum Bauprojekt finden Sie auf unserer Projektseite: www.mvbnetzausbau.de

     

    Dieses Projekt wird gefördert vom Land Sachsen-Anhalt:

    Bahnübergang gesperrt: Buslinie 58 wird umgeleitet

    Am 24. März, 31. März und 5. April, jeweils in der Zeit von 6 Uhr bis 18 Uhr, ist der Bahnübergang Ottersleber Chaussee gesperrt. An diesen Tagen muss die Buslinie 58 umgeleitet werden.

    Der Bus 58 fährt über die Haltestellen Flugplatz / THW, Flugplatz und Ottersleber Chaussee zum Zentrum für Heilberufe und weiter über Friedrich-List-Straße bis zum SKL.

    Die Haltestellen Otternweg, Hamsterbreite, Beyendorfer Straße, Drews-Privatweg, Saarbrücker Straße, Salbker Platz und Turmpark entfallen jeweils in der Zeit von 6 Uhr bis 18 Uhr. Die Haltestelle Am Hopfengarten wird in die Leipziger Chaussee verlegt.

    Hier geht es zu den Fahrplänen der Buslinie 58.

    1 5 6 7 8 9 10 11 50