Was möchten Sie von uns wissen?

Wer schnell ist, fährt im Abo jetzt 4 Monate für nur 9 Euro.

In den Monaten Juni, Juli und August kostet jede Abokarte nur 9 Euro. Den 12. Monat erhalten Sie dann von uns noch einmal zum Preis von 9 Euro*.
Die 9 Uhr Abo:Monatskarte ist bis 31. August 2022 ganztägig gültig.

* Dies gilt für Neukunden, die mit ihrem Abo im Zeitraum vom 1. Juni 2022 bis 1. August 2022 starten. Als Neukunde gilt, wer mindestens die letzten 3 Monate kein Abo bei der MVB hatte. Schnell sein lohnt sich, denn das Angebot gilt, nur solange der Vorrat reicht.

Das „9-Euro-Ticket“ ist deutschlandweit gültig. Es gilt nicht im Fernverkehr (beispielsweise ICE, IC, EC).

Es kostet bundeseinheitlich 9 Euro pro Monat. Für die Monate Juni, Juli und August sind es insgesamt 27 Euro. Für jeden Monat wird ein extra Ticket ausgestellt.

Das 9-Euro-Ticket gilt monatsscharf für die Monate Juni, Juli, August. Gleitende Zeiträume sind nicht vorgesehen. Der Einstieg bzw. Kauf ist in diesem Zeitraum jederzeit möglich.

Sobald Sie über Fairtiq im laufenden Monat Kosten von 9 Euro erreichen, wird das 9-Euro-Ticket automatisch in der Fairtiq-App hinterlegt. Sie zahlen maximal 9 Euro im Monat und können damit deutschlandweit reisen. Alle Reisekosten über 9 Euro werden als Guthaben dargestellt und nicht in Rechnung gestellt. Für das Laden des Tickets ist eine Internetverbindung notwendig.

Das 9-Euro-Ticket ist ab dem 23. Mai 2022 an unseren Automaten in den Fahrzeugen sowie in unseren MVB-„Häuschen“ und in Partneragenturen erhältlich. Bei Fairtiq kann das Ticket ab 1.6.2022 und bei easy.GO ab 14.6.2022 gekauft werden.

Das 9-Euro-Ticket ist ab dem 23. Mai 2022 an unseren Automaten in den Fahrzeugen sowie in unseren MVB-„Häuschen“ und in Partneragenturen erhältlich. Bei Fairtiq kann das Ticket ab 1.6.2022 und bei easy.GO ab 14.6.2022 gekauft werden.

Als Abokunde profitieren Sie selbstverständlich ebenfalls von der 9-Euro-Aktion und müssen sich um nichts kümmern. Sie fahren wie gewohnt mit unseren Bussen und Straßenbahnen und wir buchen bei Ihnen im Juni, Juli und August nur 9 Euro pro Monat statt Ihres regulären Abo-Preises ab.

Als Inhaber:in eines Mietertickets profitieren Sie ebenfalls von der 9-Euro-Aktion und müssen sich um nichts kümmern. Sie fahren wie gewohnt mit unseren Bussen und Straßenbahnen und wir buchen bei Ihnen im Juni, Juli und August nur 9 Euro pro Monat statt Ihres regulären Abo-Preises ab.

Als Inhaber:in eines Jobtickets profitieren Sie ebenfalls von der 9-Euro-Aktion und fahren wie gewohnt mit unseren Bussen und Straßenbahnen.

Als Inhaber:in eines Azubi-Tickets profitieren Sie ebenfalls von der 9-Euro-Aktion und fahren wie gewohnt mit unseren Bussen und Straßenbahnen.

Ja, mit einem Semesterticket dürfen Sie im Aktionszeitraum ebenfalls deutschlandweit fahren. Im marego-Verbundgebiet ist die Mitnahme des Fahrrads inklusive, Sie benötigen dafür kein extra Ticket. Bitte beachten Sie die Mitnahmezeiten in unseren Fahrzeugen.

Die Schülerfahrkarten, die von den Schulträgern ausgegeben werden, gelten wie 9-Euro-Tickets nur während des Schuljahres, also bis zum Beginn der Sommerferien (13. Juli 2022). Für die Nutzung des Angebotes in den Sommerferien müssen Schüler:innen ein 9-Euro-Ticket erwerben.

In Ihrer gewählten Tarifzone profitieren Sie auch weiterhin von den Mitnahmeregelungen Ihres Abos und holen damit sogar noch mehr aus der 9-Euro-Sonderaktion raus. Außerhalb Ihrer gewählten Tarifzone gilt Ihr Abo ausschließlich für Sie persönlich.

Kinder unter 6 Jahren fahren in Begleitung einer erwachsenen Person kostenfrei mit und benötigen keine eigene Fahrkarte. Kinder ab 6 Jahren benötigen ein eigenes 9-Euro-Ticket. Es gibt bei diesem Sonderangebot kein extra Kinderticket. Eventuelle Mitnahmeregelungen zu bestehenden Abonnements gelten nur für das vertraglich abgeschlossene Tarif- bzw. Bediengebiet.

Für einen Hund muss eine gesonderte Fahrkarte gekauft werden, wenn er nicht im geeigneten, geschlossenen Behältnis mitgeführt wird. Für Hunde ist die Einzelfahrkarte Kind im marego-Verbundgebiet zu erwerben. Das 9-Euro-Ticket kann grundsätzlich nicht für Tiere gekauft werden.
Wenn Sie eine Abokarte besitzen, die das kostenfreie Mitführen von Hunden beinhaltet, benötigen Sie im Gültigkeitsgebiet Ihrer Abokarte kein extra Ticket.

Im marego-Verbundgebiet ist die Mitnahme des Fahrrads inklusive, Sie benötigen dafür kein extra Ticket. Bitte beachten Sie die Mitnahmezeiten in unseren Fahrzeugen.

Das 9-Euro-Ticket ist aufgrund der starken Rabattierung vom Umtausch ausgeschlossen.

Nein. Da die Aktion der Bundesregierung spontan ohne Vorabstimmung mit den Verkehrsunternehmen erfolgte, haben die Verkehrsunternehmen im marego-Verkehrsverbund keine Verstärkerverkehre eingeplant.

Sollten die Angaben auf Ihrem 9-Euro-Ticket nicht mehr lesbar sein, melden Sie sich in unserem Kundenzentrum oder in einem unserer MVB-„Häuschen“ und wir stellen Ihnen ein neues Ticket aus. Wichtig: das 9-Euro-Ticket muss bei der MVB gekauft worden sein, damit wir Ihnen ein neues ausstellen können.

Bitte laminieren Sie das 9-Euro-Ticket nicht. Bei der entstehenden Wärme verfärbt sich das Papier schwarz und das Ticket ist ungültig.

Ja, das Guthaben der Otto-City-Card kann für den Kauf des 9-Euro-Tickets genutzt werden.

Das 9-Euro-Ticket ist eine einmalige Sondermaßnahme, vom Bund im Energie-Entlastungspaket beschlossen und durch ihn finanziert.
Ab 1. September 2022 gelten die regulären Preise.

Das 9-Euro-Ticket ist eine Monatskarte und endet automatisch. 9-Euro-Tickets, die als Abokarte erworben wurden, laufen ab Monat September entsprechend den Abo-Vertragsbedingungen weiter.

Alle Straßenbahn- und Buslinien sind nach dem Regelfahrplan unterwegs. Sie fahren somit meistens im dichten 10-Minuten-Takt.

Die gültigen Fahrpläne für jede Linie finden Sie hier und in der elektronischen Fahrplanauskunft von easy.GO und INSA.

Ja, das Tragen einer medizinischen Mund-Nasen-Bedeckung ist bei der Benutzung von Bus und Bahn Pflicht. Bitte beachten Sie die aktuell gültigen Bestimmungen der Bundesregierung. Näheres dazu finden Sie auf der Internetseite des Landes Sachsen-Anhalt.

Im Rahmen der Fahrausweiskontrolle soll stichprobenartig die Maskentragepflicht kontrolliert werden. Wir bitten um Verständnis, dass eine flächendeckende Kontrolle jedes einzelnen Fahrgasts nicht möglich ist.

Die Landeshauptstadt Magdeburg hat eine Allgemeinverfügung erlassen, wonach ein Bußgeld von 50 Euro bis 75 Euro erlassen werden kann, wenn keine Maske im ÖPNV getragen wird. Näheres erfahren Sie hier.

Nein, dies können wir leider nicht. Bitte besorgen Sie sich selbstständig einen eigenen Schutz.

Ihre Sicherheit liegt uns am Herzen! Daher werden unsere Fahrzeuge jede Nacht gründlich gereinigt und alle Kontaktflächen desinfiziert.

Ja, während der Corona-Krise öffnen unsere Türen bis 18 Uhr automatisch, damit Sie den Türöffner nicht betätigen müssen.

Beachten Sie aber bitte einige Hinweise:

  • Nur die Straßenbahnen öffnen montags bis freitags bis 18 Uhr alle Türen automatisch.
  • Bei unseren Bussen müssen Sie die rote „Stopp-Taste“ betätigen. Unseren Busfahrern ist es aus technischen Gründen nicht möglich, die Türen automatisch zu öffnen. Bitte drücken Sie weiterhin am Wochenende und nach 18 Uhr auch bei der Straßenbahn, wenn die Bahn halten soll. Das sichert ein schnelles Ankommen ans Ziel. Nutzen Sie bitte im Zweifel Handschuhe oder ein Taschentuch, wenn Sie den Türöffner nicht berühren wollen.

Der ÖPNV ist grundsätzlich von dieser Regelung ausgenommen, da die Abstände nicht immer eingehalten werden können. Mit den gängigen Hygieneregeln und unseren zusätzlichen Maßnahmen zum Schutz unserer Fahrgäste können wir ein Infektionsrisiko aber gemeinsam gering halten. Tragen Sie daher eine Mund-Nasen-Bedeckung bei Nutzung unserer Dienste.

Nein, es gibt kein Verbot. Wir empfehlen aber allen Fahrgästen, so wenig wie möglich zu sprechen und zu telefonieren, um die Aerosol-Konzentration in der Luft so gering wie möglich zu halten.

Unsere MVB-Häuschen sind mit einer Plexiglasscheibe bzw. Folie im Verkaufsraum ausgestattet. Außerdem achten wir auf den Mindestabstand und haben die Anzahl der Personen, die gleichzeitig eintreten dürfen, begrenzt. Diese Maßnahmen dienen dem gegenseitigen Schutz.

Fahrkarten erhalten Sie an allen Fahrkartenautomaten in unseren Fahrzeugen, an vielen Haltestellen sowie elektronisch und kontaktlos über die Handyticket-Apps Fairtiq oder easy.GO. Außerdem sind unsere MVB-Häuschen und das Kundenzentrum für Sie geöffnet. Eine Übersicht finden Sie hier.
Fahrkarten erhalten Sie außerdem bei vielen Partneragenturen wie Lottoläden. Eine Übersicht finden Sie hier.

Die Schülerjahreskarte gilt trotz der Schulschließungen. Sie gilt nicht in den offiziellen Ferien.

Fundsachen können in unserem Kundenzentrum in der Otto-von-Guericke-Straße abgeholt werden. Um längere Wartezeiten zu vermeiden, empfehlen wir Ihnen, einen Termin zur Abholung an unserer kostenfreien Service-Hotline 0800 – 548 1245 zu vereinbaren.

Ja, Fahrkartenkontrollen finden weiterhin statt. Die eingesetzten Mitarbeiter halten die notwendigen Schutzmaßnahmen ein.

Das EBE können Sie an allen geöffneten MVB-Verkaufseinrichtungen bezahlen.

Eine Übersicht über alle geöffneten Verkaufsstellen finden Sie hier.

Eine Minigruppentageskarte für maximal 5 Personen ohne Altersbegrenzung kostet 14,80 Euro. Sie ist nicht übertragbar und muss von allen reisenden Personen mit Vor- und Zunamen in Druckschrift ausgefüllt werden.

Grundlage ist der Besitz der Otto-City-Card, die von der Stadtverwaltung ausgegeben wird. Diese ist mit den Berechtigungsabschnitten in der Verkaufsstelle vorzulegen.

  • Ernst-Reuter-Allee
  • Kastanienstraße
  • Hasselbachplatz
  • Hauptbahnhof
  • Kundenzentrum, Otto-von-Guericke-Straße 25

Nur mit dem Beiblatt und der gültigen Wertmarke zu 80 € / Jahr. Das ist erhältlich beim Amt für Soziales.

Die Ländertickets Sachsen-Anhalt-, Sachsen- und Thüringen-Ticket sind in unseren Verkehrsmitteln gültig.
Generell gilt das Quer-durchs-Land-Ticket und Hopperticket nicht bei der MVB.

Mit den City-Tickets der Deutschen Bahn, also Fahrscheinen mit dem Zielort Magdeburg und dem Hinweis „+City“, können Sie unsere Straßenbahnen und Busse kostenfrei für Anschlussfahrten nutzen. Das heißt, Sie benötigen keine extra Fahrkarte, um zum Bahnhof zu fahren oder vom Bahnhof weiter zu Ihrem Zielort.

Das City-Ticket ist beim Spar- und Flexpreis im Fernverkehr der DB automatisch dabei, also bei Fahrten mit dem ICE, IC/EC und einer Reiseweite über 100 km. Es gilt auch für Mitfahrer, die auf dem Fahrschein eingetragen sind.

Bei der BahnCard 100 ist das City-Ticket automatisch integriert und gilt für beliebig viele Fahrten. Bitte beachten Sie, dass die kostenfreie Kindermitnahme der BahnCard 100 nicht in unseren Fahrzeugen gilt.

Von 22:00 Uhr bis 4:00 Uhr halten die Busse auch zwischen zwei Haltestellen. Teilen Sie dem Fahrer Ihren Ausstiegswunsch spätestens eine Haltestelle vorher mit. Der Fahrer entscheidet dann, wo er genau anhalten kann.

Die Straßenbahnen halten täglich ab 21 Uhr sowie am Wochenende und an Feiertagen ganztägig nur auf Wunsch. Einfach Halt-Taster drücken und die Bahn hält an der nächsten Station. In den Bussen muss grundsätzlich bei Ausstiegswunsch gedrückt werden.

Straßenbahn: Nur an ausgebauten Haltestellen mit eigenem Bahnsteig bei Höhenunterschieden oder größeren seitlichen Zwischenräumen zum Fahrzeug. Ein Ausklappen der Rampe an Haltestellen mit Ausstieg auf der Fahrbahn ist aus sicherheitsgründen leider nicht möglich.

Bus: Zu den Fußwegborden bei Höhenunterschieden zum Fahrzeug

Bei den Niederflur-Straßenbahnwagen sowie bei allen Bussen werden die Türen über Lichtschranken gesteuert. Die Türen schließen sich – unabhängig vom Fahrer – automatisch, wenn sich kein Fahrgast mehr im Türbereich befindet.

Diese sind im Liniennetzplan gesondert gekennzeichnet.

Bei der Vorbeifahrt von Kraftfahrzeugen ist es aus Sicherheitsgründen nicht mehr möglich. Die ÖPNV-Freigabephasen an Lichtsignalanlagen müssen genutzt werden. Der Fahrplan muss eingehalten werden. Beim automatischen Türöffnungs- und Schließvorgang vergeht einige Zeit. Deshalb bitten wir um Verständnis.

Wenn Sie Gegenstände in unseren Fahrzeugen verloren haben, helfen wir Ihnen gern bei der Suche. Die Sofortsuche erfolgt über die Service-Hotline 0800 548 1245 (montags bis freitags 8 bis 18:30 Uhr).

Am Folgetag können verloren gegangene Gegenstände ab 13 Uhr im Kundenzentrum in der Otto-von-Guericke-Straße 25, 39104 Magdeburg abgeholt werden. Bei der Abholung müssen 3,00 Euro Bearbeitungsgebühren gezahlt und ein amtliches Dokument vorgelegt werden.

Öffnungszeiten 
Montag09:00 - 12:00 Uhr
13:00 - 17:00 Uhr
Dienstag09:00 - 12:00 Uhr
13:00 - 18:00 Uhr
Mittwochgeschlossen
Donnerstag09:00 - 12:00 Uhr
13:00 - 17:00 Uhr
Freitag09:00 - 13:00 Uhr

Die Fundsachen werden entsprechend der gesetzlichen Bestimmungen bis zu 3 Monate aufbewahrt.

 

Gemeinsam mit der Ströer Deutsche Städte Medien GmbH bringen wir Ihre Werbung in Bewegung. Egal ob Sie für ein Produkt, ein Event oder Ihre Firma werben möchten, die Ströer Deutsche Städte Medien GmbH unterbreitet Ihnen gern ein individuelles Angebot.

Rufen Sie an Telefon 0391 / 566 33 21 oder klicken Sie sich ein unter www.stroeer.com