Was möchten Sie von uns wissen?

Eine Minigruppentageskarte für maximal 5 Personen ohne Altersbegrenzung kostet 14,20 Euro. Sie ist nicht übertragbar und muss von allen reisenden Personen mit Vor- und Zunamen in Druckschrift ausgefüllt werden.

Grundlage ist der Berechtigungsnachweis zum Magdeburg-Pass, der von der Stadtverwaltung ausgegeben wird. Dieser ist mit den Berechtigungsabschnitten in der Verkaufsstelle vorzulegen. Der Berechtigungsnachweis ist bei der Fahrt nachzuweisen.

  • Ernst-Reuter-Allee
  • Kastanienstraße
  • Hasselbachplatz
  • Hauptbahnhof
  • Kundenzentrum, Otto-von-Guericke-Straße 25

Nur mit dem Beiblatt und der gültigen Wertmarke zu 80 € / Jahr. Das ist erhältlich beim Amt für Soziales.

Die Ländertickets Sachsen-Anhalt-, Sachsen- und Thüringen-Ticket sind in unseren Verkehrsmitteln gültig.
Generell gilt das Schöne Wochenendticket und Hopperticket nicht bei der MVB.

Mit den City-Tickets der Deutschen Bahn, also Fahrscheinen mit dem Zielort Magdeburg und dem Hinweis „+City“, können Sie unsere Straßenbahnen und Busse kostenfrei für Anschlussfahrten nutzen. Das heißt, Sie benötigen keine extra Fahrkarte, um zum Bahnhof zu fahren oder vom Bahnhof weiter zu Ihrem Zielort.

Das City-Ticket ist beim Spar- und Flexpreis im Fernverkehr der DB automatisch dabei, also bei Fahrten mit dem ICE, IC/EC und einer Reiseweite über 100 km. Es gilt auch für Mitfahrer, die auf dem Fahrschein eingetragen sind.

Bei der BahnCard 100 ist das City-Ticket automatisch integriert und gilt für beliebig viele Fahrten. Bitte beachten Sie, dass die kostenfreie Kindermitnahme der BahnCard 100 nicht in unseren Fahrzeugen gilt.

Dienstag bis Sonntag jeweils von 10:00 bis 18:00 Uhr

Von 22:00 Uhr bis 4:00 Uhr halten die Busse auch zwischen zwei Haltestellen. Teilen Sie dem Fahrer Ihren Ausstiegswunsch spätestens eine Haltestelle vorher mit. Der Fahrer entscheidet dann, wo er genau anhalten kann.

Die Straßenbahnen halten täglich ab 21 Uhr sowie am Wochenende und an Feiertagen ganztägig nur auf Wunsch. Einfach Halt-Taster drücken und die Bahn hält an der nächsten Station. In den Bussen muss grundsätzlich bei Ausstiegswunsch gedrückt werden.

Straßenbahn: Nur an ausgebauten Haltestellen mit eigenem Bahnsteig bei Höhenunterschieden oder größeren seitlichen Zwischenräumen zum Fahrzeug. Ein Ausklappen der Rampe an Haltestellen mit Ausstieg auf der Fahrbahn ist aus sicherheitsgründen leider nicht möglich.

Bus: Zu den Fußwegborden bei Höhenunterschieden zum Fahrzeug

Bei den Niederflur-Straßenbahnwagen sowie bei allen Bussen werden die Türen über Lichtschranken gesteuert. Die Türen schließen sich – unabhängig vom Fahrer – automatisch, wenn sich kein Fahrgast mehr im Türbereich befindet.

Diese sind im Liniennetzplan gesondert gekennzeichnet.

Bei der Vorbeifahrt von Kraftfahrzeugen ist es aus Sicherheitsgründen nicht mehr möglich. Die ÖPNV-Freigabephasen an Lichtsignalanlagen müssen genutzt werden. Der Fahrplan muss eingehalten werden. Beim automatischen Türöffnungs- und Schließvorgang vergeht einige Zeit. Deshalb bitten wir um Verständnis.

Wenn Sie Gegenstände in unseren Fahrzeugen verloren haben, helfen wir Ihnen gern bei der Suche. Die Sofortsuche erfolgt über die Service-Hotline 0800 548 1245 (montags bis freitags 8 bis 18:30 Uhr).

Am Folgetag können verloren gegangene Gegenstände ab 13 Uhr im Kundenzentrum in der Otto-von-Guericke-Straße 25, 39104 Magdeburg abgeholt werden. Bei der Abholung müssen 3,00 Euro Bearbeitungsgebühren gezahlt und ein amtliches Dokument vorgelegt werden.

Öffnungszeiten 
Montaggeschlossen
Dienstaggeschlossen
Mittwochgeschlossen
Donnerstaggeschlossen
Freitaggeschlossen

Die Fundsachen werden entsprechend der gesetzlichen Bestimmungen bis zu 3 Monate aufbewahrt.

 

Gemeinsam mit der Ströer Deutsche Städte Medien GmbH bringen wir Ihre Werbung in Bewegung. Egal ob Sie für ein Produkt, ein Event oder Ihre Firma werben möchten, die Ströer Deutsche Städte Medien GmbH unterbreitet Ihnen gern ein individuelles Angebot.

Rufen Sie an Telefon 0391 / 566 33 21 oder klicken Sie sich ein unter www.stroeer.com