Am 23. April: bis 14 Uhr kein Bahnverkehr auf dem Südabschnitt Breiter Weg

Der Südabschnitt des Breiten Weg wird Aufgrund von Fahrleitungsarbeiten für den Straßenbahnverkehr gesperrt.

Linienänderung am 23. April von etwa 8 Uhr bis 14 Uhr:

Straßenbahnlinie
Die Linien 2 und 10 werden in dieser Zeit ab Hasselbachplatz über die Otto-von-Guericke-Straße umgeleitet und verkehren dann ab Alter Markt wieder in gewohnter Linienführung.

Die Haltestellen Domplatz, Leiterstraße und Goldschmiedebrücke können nicht bedient werden.
Zusätzlich werden die Haltestellen Haeckelstraße/Museum, Verkehrsbetriebe und City Carré bedient.

Link zu den Haltestellenplänen der Linie 2
Link zu den Haltestellenplänen der Linie 10

Am Sonntag: Umleitung Buslinie 73 über Julius-Bremer-Straße

Die Straße Am Krökentor wird aufgrund von Kranarbeiten gesperrt.

Linienänderung am 23 April von 7 Uhr bis 15 Uhr:

Buslinie
Die Buslinie 73 wird in dieser Zeit ab Julius-Bremer-Straße über die Otto-von-Guericke-Straße umgeleitet.
Die Haltestellen Weitlingstraße und Opernhaus können nicht bedient werden.
Zusätzlich werden die Ersatzhaltestelle Alter Markt (Höhe Papenbreer-Modehaus), Virchowstraße und Ersatzhaltestelle Opernhaus (Höhe Kreuzung Am Krökentor / Julius-Bremer-Str.) bedient.

Der Umstieg von und zu den Straßenbahnhaltestellen erfolgt am Alten Markt.

Link zu den Haltestellenplänen

Baustelle am Alten Markt – Ersatzhaltestellen für die Nachtbusse

Aufgrund eines Oberflächenschadens im Gleis finden am Alten Markt, an der Kreuzung Julius-Bremer-Straße, Bauarbeiten statt. Die Nachtbusse bedienen deshalb bis voraussichtlich 28. April die Ersatzhaltestellen am Allee Center.

Der Abschnitt zwischen Alter Markt und Julius-Bremer-Straße ist seit dem 17. April bis voraussichtlich 28. April für die Busse des Nachtverkehrs gesperrt.

Die Nachtaktiven Linien N1, N3, N4, N5, N6 und N7 halten in dieser Zeit an den Haltestellen „Alle-Center“ auf der Ernst-Reuter-Allee.

Die nachtaktiven Linien N2 und N8 verkehren als Straßenbahn und halten wie gewohnt am Alten Markt.

Der Grund für die Bauarbeiten sind ungeplante Instandsetzungsarbeiten an den Gleisen der Straßenbahn.


Ersatzhaltestelle Alter Markt (Ernst-Reuter-Allee)

Magdeburger Frühjahrsmesse: Mit der MVB-Fahrkarte doppelt Karussell fahren

Wir bieten in Zusammenarbeit mit den Schaustellern am Freitag, den 21. April 2023 wieder den MVB-Messetag auf der Magdeburger Frühjahrsmesse an. Für alle Fahrgäste bedeutet das: einmal zahlen, zweimal fahren.

Mittlerweile ist der MVB-Messetag zur alljährlichen Tradition geworden. Fahrgäste erhalten am 21. April bei Vorlage ihrer entwerteten Fahrkarte (auch digital oder Abokarten) jede zweite Fahrt in den Fahrgeschäften der Schausteller kostenlos.

Ob an Losbuden oder Schießhallen, beim Pfeilwerfen, beim Entenangeln, am Penny-Pusher oder Greifer – der Spaß kommt auf der Messe nirgends zu kurz. Neben dem Riesenrad mit einer stattlichen Höhe von 35 Metern gibt es auch wieder mehr als zehn Kinderfahrgeschäfte, so z.B. den Nostalgie-Kettenflieger.

Ein besonderes Highlight bei der aktuellen Frühjahrsmesse ist u. a. das „Escape Flight of Fear“. Es ist das weltweit erste Fahrgeschäft seiner Art und kann ab dem 20. April ausprobiert werden. Und für die Älteren ist eine wahre DDR-Instanz auf dem Platz: Die originale Geisterbahn aus dem zweiteiligen DEFA-Spielfilm „Spuk unter’m Riesenrad“ von 1978.

Die 574. Magdeburger Frühjahrsmesse findet noch bis zum 7. Mai 2023 auf dem Messeplatz „Max Wille“ statt. Donnerstag und Freitag ist ab 15 Uhr geöffnet, Samstag, Sonntag und an Feiertagen geht es ab 14 Uhr los. Weitere Infos gibt es hier.

Für die Anfahrt empfehlen wir Bus und Straßenbahn, am direktesten ist der Messeplatz mit der Linie 59 und der SEV-Linie 46 erreichbar.

Schienenersatzverkehr im Herrenkrug (Foto: Stefan Deutsch)

Am Wochenende: Bus statt Bahn zwischen Messegelände und Herrenkrug

Die Straßenbahnlinie 6 fährt am Samstag und Sonntag nur bis zum Messegelände. Grund sind Gleisbauarbeiten.

Linienänderung am 15. April bis 16. April (bis 18 Uhr) 2023:

Straßenbahnlinie
Die Linie 6 verkehrt verkürzt zwischen Diesdorf und Messegelände.

Schienenersatzverkehr mit Bussen:
Als Ersatz fährt zwischen Messegelände und Herrenkrug ein Ersatzbus mit Anschluss an die Straßenbahn. Es werden alle Haltestellen am Straßenrand bedient.

Link zu den Haltestellenplänen

Haltestellenschild

Linien 53 und 54: Sonnenanger kann nicht angefahren werden

Die Buslinien 53 und 54 können wegen Bauarbeiten die Haltestellen Sonnenanger und Hängelsbreite in Ottersleben nicht bedienen.

Auf der Straße Am Sonnenanger finden Straßenbauarbeiten statt. Die Buslinien und fahren daher vom 11. bis 14. April, 9 Uhr über die Straße Auf den Höhen.

Änderung vom 11. bis 14.04.2023:
  • Die Haltestelle Sonnenanger entfällt.
  • Die Haltestelle Hängelsbreite wird zur Kreuzung Auf den Höhen/Hängelsbreite verlegt.

Link zu den Haltestellenplänen der Buslinie 53.

Link zu den Haltestellenplänen der Buslinie 54.

Sperrung der Hallischen Straße: Änderungen für Straßenbahnlinien 3, 5, 9, 10 und 13

Die Hallische Straße wird ab April für mehrere Monate gesperrt. Dies hat umfangreiche Auswirkungen auf mehrere Straßenbahnlinien der MVB. Die gute Nachricht: Ein Ersatzverkehr mit Bussen ist nicht notwendig.

Ab Montag, den 3. April wird mit der Hallischen Straße eine wichtige Hauptverkehrsader in die südliche Innenstadt gesperrt. Grund sind Leitungsarbeiten der Abwassergesellschaft Magdeburg (AGM).

Die Straßenbahnlinien umfahren die Sperrung, damit Sie weiterhin den Hasselbachplatz und die Innenstadt erreichen können. Ein gesonderter Ersatzverkehr mit Bussen ist nicht notwendig, da alle Haltestellen weiterhin durch Straßenbahnen bedient werden können.


Diese Linien umfahren die Sperrung:

Straßenbahnlinie Reform – Neustädter See

Die Straßenbahnlinie 9 fährt zwischen den Haltestellen Raiffeisenstraße und Hasselbachplatz über den S-Bahnhof Buckau. Die Fahrzeit verlängert sich um wenige Minuten.

Straßenbahnlinie Sudenburg – Barleber See

Die Straßenbahnlinie 10 fährt zwischen den Haltestellen Südring und Hasselbachplatz über die Wiener Straße und ebenfalls über den S-Bahnhof Buckau. Die Fahrzeit verlängert sich ebenfalls um wenige Minuten.


Da mit diesen veränderten Linienführungen die Haltestellen Jordanstraße, Halberstädter Straße / Leipziger Straße und Am Fuchsberg nicht mehr wie gewohnt bedient werden können, erhält die Straßenbahnlinie 5 eine neue Linienführung:


Diese Linie hat ein neues Ziel:

Straßenbahnlinie Klinikum Olvenstedt – Leipziger Chaussee

Die Straßenbahnlinie 5 fährt künftig zwischen Klinikum Olvenstedt und Leipziger Chaussee. Zwischen Olvenstedt und der Haltestelle Südring behält sie ihren bisherigen Linienweg, fährt dann aber über die Haltestellen Jordanstraße, Halberstädter Straße / Leipziger Straße und Am Fuchsberg weiter zur Leipziger Chaussee. Fahrgäste können dann an der Haltestelle Raiffeisenstraße in die Linien 9 und 10 in Richtung Innenstadt umsteigen. Die Linie 5 fährt künftig häufiger als bisher, nämlich im 10-Minuten-Takt.


Diese Linien sind nicht im Einsatz:

Die Straßenbahnlinie und die Straßenbahnlinie sind während der Sperrung der Hallischen Straße nicht im Einsatz. Die Linie 13 wird zu großen Teilen durch die veränderten Linienführungen der Linien 9 und 10 ersetzt und die Linie 3 wird auf ihrem südlichen Abschnitt durch die neue Linie 5 ersetzt.


Kleine Änderungen im Bus- und Nachtverkehr:

Im Bus- und Nachtverkehr gibt es keine großen Änderungen. Die Linien , N3, N4 und N5 umfahren die Sperrung der Hallischen Straße über die Carl-Miller-Straße.


Neue Fahrpläne:

Die Abfahrtszeiten aller Straßenbahnlinien, auch derer, die nicht von der Sperrung betroffen sind, ändern sich ab dem 3. April. Auch bei den Buslinien kommt es zu Änderungen. So sollen Umsteigebeziehungen optimiert werden.

Die neuen Fahrpläne gibt es schon jetzt in der elektronischen Fahrplanauskunft.
Zur Auskunft


Liniennetzplan, gültig ab 3. April 2023:

Gesamter Liniennetzplan

Bauarbeiten in Reform: Buslinien 57, 58 und N3 fahren verändert

Im Kirschweg finden Kanalarbeiten statt. Die Buslinien 57, 58 und N3, müssen daher für voraussichtlich vier Tage umgeleitet werden.

Vom 3. bis zum 6. April sind die Buslinien , , und N3 in Reform auf veränderten Routen unterwegs, da ein Abschnitt des Kirschwegs gesperrt wird.
Die Buslinie (Sudenburg – Buckau) fährt nicht über Lemsdorf, sondern über die Brenneckestraße und in Richtung Buckau weiter über die Salbker Straße. In Richtung Sudenburg kann die Buslinie 57 wie gewohnt über die Schilfbreite fahren, ab Freibad Süd aber weiter über die Brenneckestraße. Bei zusätzlichen Fahrten über Reform, fährt die Buslinie 57 ab dem Kirschweg über die Hermann-Hesse-Straße ins Zentrum von Reform und dann weiter in planmäßiger Linienführung.
Die Buslinie fährt ebenfalls über die Hermann-Hesse-Straße nach Reform.
Die Nachtlinie N3 fährt eine Schleife nach Reform. Ab der Haltestelle Blankenburger Straße fahren die Busse vom Alten Markt kommend über die Brenneckestraße zum Freibad Süd und dann weiter planmäßig. Die Haltestellen in Lemsdorf werden somit erst auf dem Rückweg zum Alten Markt bedient.

Link zu den Fahrplänen

Asphaltsanierung im Weizengrund – Linie 71 fährt Umleitung

Auf dem Weizengrund finden Sanierungsarbeiten an der Fahrbahn statt. Wir müssen deshalb die Buslinie sowie die nachtaktive Linie N6 für etwa eineinhalb Wochen umleiten.

Ab dem 29. März bis voraussichtlich 9. April verkehren die Buslinie in Fahrtrichtung Kastanienstraße und die Nachtlinie N6 in Richtung Alter Markt in geänderter Linienführung über die Olvenstedter Chaussee. Ab der Kreuzung Olvenstedter Grund kehren sie auf den gewohnten Weg zurück.
Die Haltestellen „Reiterweg“ und „Olvenstedter Grund“ können nicht bedient werden.
Die Gegenrichtung ist nicht betroffen.

Link zu den Fahrplänen

Freikarten für Orgelkonzert im Magdeburger Dom

Die Abschiedsorgelkonzertreihe des Magdeburger Domorganisten, Barry Jordan, geht in die nächste Runde – diesmal mit seinen Lieblingswerken von Johann Sebastian Bach.

Das erste Werk des Abends ist die Toccata und Fuge F-Dur BWV 540, die einen Kanon in der Toccata als dominierendes Element in verschiedenen wechselnden Kombinationen präsentiert. Die Fuge schließt sich schlichter in ihrer Gestaltung an und bricht mit den vorherigen musikalischen Konstruktionen. Die Sonate Nr. 3 in d-Moll BWV 527 ist herausragend durch ihre neuen Kompositionsformen zum Beispiel die symmetrische Form und rhythmische Besonderheiten. Das Ende des Bachorgelkonzertes bildet das Praeludium und die Fuge in Es-Dur BWV 552, das durch den Kompositionsstil von Dietrich Buxtehude geprägt ist und ebenso französische Anklänge hat, sowie die spätbarocke Sprache in sich trägt und dadurch sehr viele Wendungen aufweist.

Die Reihe der Abschiedsorgelkonzerte setzt sich mit weiteren Lieblingskomponisten und -komponistinnen von Barry Jordan am
27. April, 25. Mai und 29. Juni 2023 fort. Das finale Abschlusskonzert findet am 18. November 2023 bei freiem Eintritt statt.

Wir verlosen 5 x 2 Freikarten für…

das Orgelkonzert am Donnerstag, den 30. März 2023 um 19:30 Uhr. Wer dabei sein möchte, schreibt bis zum
28. März 2023 eine E-Mail mit dem Kennwort „Domkonzert“, der Angabe des Vor- und Nachnamens sowie der Postadresse an: aktion@mvbnet.de
. Die Gewinner werden am 29. März ausgelost, der Gewinn wird per E-Mail zugeschickt. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Die genauen Teilnahmebedingungen finden Sie hier.

Die Gewinner:innen sind:

Silke B., Peter H., Gerald R., Steffen G., Karsten Sch.
Herzlichen Glückwunsch.

Wer sich nicht auf sein Glück verlassen möchte, kann ab einer Stunde vor Konzertbeginn auch Karten an der Abendkasse erwerben. Veranstaltungsort ist der Magdeburger Dom, Beginn 19.30 Uhr.

Unsere An- und Abreiseempfehlung: die Linien 2, 5 und 10 – Haltestelle Domplatz.

1 3 4 5 6 7 8 9 49