Bus im Herrenkrug (Foto: Stefan Deutsch)

Linie 6: Zwischen Messegelände und Herrenkrug Busse statt Straßenbahnen

Die Straßenbahnlinie 6 fährt ab der kommenden Woche nur bis zum Messegelände. Zur Weiterfahrt in Richtung Herrenkrug werden Busse eingesetzt. Grund sind Bauarbeiten.

Zwischen Breitscheidstraße und Bahnhof Herrenkrug finden Gleisbauarbeiten statt. Außerdem wird eine Mauer entlang der Straßenbahnstrecke abgerissen. Aus diesen Gründen fährt die Linie 6 nur verkürzt bis Messegelände.

Von Montag, den 10. August bis Sonntag, den 23. August kommt es zu folgenden Linienänderungen:

Straßenbahnlinie: Messegelände – Leipziger Chaussee

  • Die Straßenbahnen fahren nur bis / ab Haltestelle Messegelände/Elbauenpark.

Schienenersatzverkehr für die Linie 6: Messegelände – Herrenkrug

  • Zwischen Messegelände/Elbauenpark und Herrenkrug fahren als Ersatz Busse mit Anschluss an die Straßenbahn. Es werden alle Haltestellen am Straßenrand (wie Nachtbuslinie N1) bedient.

Link zu den Haltestellenplänen des Schienenersatzverkehrs.

Kreuzung Adelheidring/Olvenstedter Straße

Vorbereitungen für Tunneldurchfahrt: Ab 13. August für zwei Wochen kein Straßenbahnverkehr in Stadtfeld Ost

Am Damaschkeplatz laufen die Vorbereitungen für die Anbindung der neuen Strecke über die Tunnel-Baustelle auf Hochtouren. Veränderungen gibt es bei den Straßenbahnlinien 1 und 3. Den Ersatzverkehr übernehmen die Buslinien 52, 72 und 73.

Damit ab dem 27. August die Straßenbahnen nach mehr als drei Jahren wieder über die Tunnel-Baustelle und zum Hauptbahnhof fahren können, müssen noch wichtige Arbeiten zum Anschluss des sich im Bau befindlichen Gleisvierecks am Damaschkeplatz an die Trasse ausgeführt werden. Daher muss der Straßenbahnverkehr in Stadtfeld Ost auf der Olvenstedter Straße und auf der Großen Diesdorfer Straße vom 13. August bis 26. August eingestellt werden. Während die Straßenbahnlinie 1 ab Westring über Europaring umgeleitet wird, wird die Straßenbahnlinie 3 in dieser Zeit eingestellt. Als Ersatz fahren die Buslinien 52, 72 und 73 veränderte Routen.

Sperrung Adelheidring/Olvenstedter StraßeWährend der Sperrzeit wird nicht nur der Anschluss des Gleisvierecks an die Straßenbahnstrecke in der Olvenstedter Straße geschaffen, sondern auch das eingleisige Baugleis, dass den Straßenbahnverkehr bisher um die Baustelle herumgeleitet hat, zurückgebaut. Zudem wird die Oberleitung für die Straßenbahnen neu gespannt und eine provisorische barrierefreie Haltestelle „Damaschkeplatz“ in Höhe der Maxim-Gorki-Straße gebaut.

Ab dem 27. August werden dann die Straßenbahnlinien 1, 3, 4 und 6 über Olvenstedter Straße und Damaschkeplatz zum Hauptbahnhof fahren. Der Adelheidring ist dann gesperrt, weil dort der Straßenausbau im Rahmen des Projekts „2. Nord-Süd-Verbindung für die Straßenbahn“ beginnt. Der gesamte Straßenraum wird neugestaltet. Die Fuß- und Radwege werden genauso neu angelegt wie die Kfz-Fahrspuren. Die 30 Jahre alten Gleise werden durch neue Schienen ersetzt und es wird ein barrierefreies Haltestellenpaar mit Bahnsteigen im Adelheidring gebaut. Die Bauzeit wird mit einem Jahr veranschlagt.

Von Donnerstag, den 13. August bis Mittwoch, den 26. August 2020 kommt es zu folgenden Linienänderungen:

Die Straßenbahnstrecken Olvenstedter Platz <> Damaschkeplatz und Westring <> Damaschkeplatz sind wegen Bauarbeiten gesperrt.

Die Haltestelle Damaschkeplatz/Hauptbahnhof/ZOB kann nicht bedient werden. Fahrgäste sollten die Haltestellen City Carré/Hauptbahnhof und Verkehrsbetriebe/Hauptbahnhof nutzen. Zudem wird die Haltestelle (H) Goethestraße nicht angefahren.

Die Straßenbahnlinie 1 wird umgeleitet: IKEA – Klinikum Olvenstedt

Ab Haltestelle Westring fährt die Linie 1 weiter zum Klinikum Olvenstedt wie die Linie 4.
Zur Weiterfahrt in Richtung Olvenstedter Platz nutzen Fahrgäste bitte ab Liebknechtstraße die umgeleitete Buslinie 52 oder ab Harsdorfer Straße die Buslinien 72 und 73.
Link zu den Haltestellenplänen der Straßenbahnlinie 1.

Die Straßenbahnlinie 3 ist nicht im Einsatz.

  • Fahrgäste aus Olvenstedt
    nutzen bitte die Straßenbahnlinie 4 oder die umgeleitete Straßenbahnlinie 1.
  • Fahrgäste aus dem Bereich Olvenstedter Straße
    nutzen bitte die umgeleitete Buslinien 52 und 72.
  • Fahrgäste aus dem Bereich Große Diesdorfer Straße
    nutzen bitte die Straßenbahnlinie 5 und zwischen (H) Arndtstr. und (H) G.-Hauptmann-Str. bitte die umgeleitete Buslinie 52.

Als Ersatz fahren die Buslinien 52, 72 und 73 verändert:

Die Buslinie 52 wird umgeleitet: Kastanienstraße – Porsestraße

  • Für Fahrgäste mit Zielen entlang der Olvenstedter Straße und Große Diesdorfer Straße.

Die Buslinie 52 fährt ab Stormstraße über die Olvenstedter Straße, G.-Hauptmann-Straße, Große Diesdorfer Straße und weiter planmäßig über die Arndtstraße.
Es werden die Haltestellen Friesenstraße (Straßenbahnhaltestelle), Wilhelmstädter Platz (in Fahrtrichtung Kastanienstraße in der G.-Hauptmann-Straße), G.-Hauptmann-Str. (in Fahrtrichtung Porsestraße wird Ersatzhaltestelle vor der Kreuzung Große Diesdorfer Straße bedient) und Arndtstraße (Ersatzhaltestellen in der Arndtstraße) bedient.

Umstieg von und zu den Straßenbahnlinien: Haltestelle Liebknechtstraße / Hermann-Gieseler-Halle

  • Die Haltestellen Olvenstedter Platz, Annastraße und Steinigstraße entfallen.

Link zu den Haltestellenplänen der Buslinie 52.

Die Buslinie 72 wird umgeleitet: Diesdorf – Am Stern

  • Für Fahrgäste mit Zielen entlang der Olvenstedter Straße.

Die Buslinie 72 fährt ab Olvenstedter Platz über die Olvenstedter Straße und die Ebendorfer Straße.
Es werden die Haltestellen Friesenstraße (Straßenbahnhaltestellen) und Wilhelmstädter Platz (in Fahrtrichtung Diesdorf wird die Nachtbushaltestelle bedient) bedient.

Umstieg von und zu den Straßenbahnlinien: Haltestelle Harsdorfer Straße

  • Die Haltestelle Stormstraße entfällt.

Link zu den Haltestellenplänen der Buslinie 72.

Die Buslinie 73 wird in Richtung OIvenstedter Platz umgeleitet: Wissenschaftshafen – Olvenstedter Platz

  • Um Fahrgästen Weiterfahrmöglichkeiten mit den Straßenbahnlinien 1 und 4 zu bieten, fährt die Linie 73 ab Westernplan über Europaring zum Olvenstedter Platz. An der Haltestelle Harsdorfer Straße kann zu den Straßenbahnlinien umgestiegen werden.
  • Die Haltestelle Stormstraße kann in Fahrtrichtung Olvenstedter Platz nicht bedient werden.

Link zu den Haltestellenplänen der Buslinie 73.

TW 23 im Herrenkrug (Foto: Ralf Kozica)

Ausflug in den Herrenkrug: Mit der historischen Straßenbahn in die Sommerfrische

Wegen der zahlreichen Anfragen laden Nadja Gröschner und die Straßenbahnenthusiasten des Vereins IGNah gemeinsam mit uns endlich wieder zu einer Entdeckungsfahrt mit der historischen Straßenbahn ein. Der Ausflug in den Herrenkrug ist gleichzeitig eine Zeitreise zurück in das Jahr 1886, als die Magdeburger sich von einer damals hochmodernen Dampftram mit unfassbaren 15 km/h in den Landschaftspark befördern lassen konnten. Man musste als Ausflügler durchaus abenteuerlustig und risikobereit sein, denn Fachleute warnten, dass man wegen der hohen Fahrgeschwindigkeit den Verstand verlieren könne!

Wer seine Unerschrockenheit mutig unter Beweis stellen möchte, wenn die alte Bahn 30 km/h auf freier Strecke erreichen wird, sollte sich Samstag, den 8. August 2020, vormerken! Dann nämlich startet die historische Tram von der Hartstraße neben dem Rathaus jeweils um 14 Uhr und um 16 Uhr zu einer Fahrt in die Sommerfrische.

Ein Zeitreise-Ticket kostet 15,– Euro und ist ab sofort im Vorverkauf bei der Feuerwache am Ambrosiusplatz (Telefon 0391 – 60 28 09, jeweils Dienstag und Donnerstag 11 – 17 Uhr) erhältlich.
Die Fahrt ist für Kinder unter 12 Jahren nicht geeignet. Bitte denken Sie an die aktuellen Hygienemaßnahmen und tragen Sie während der Fahrt eine Mund-Nasen-Bedeckung.

Sommerurlaub zu Hause: Dank Probe-Abo die Heimat kostengünstig mit Bus und Bahn entdecken

Den Sommerurlaub verbringen viele zu Hause. Wir bieten zusammen mit dem Verkehrsverbund marego ein neues Probe-Abo an. Dies kann nach drei Monaten ohne Sorgen gekündigt werden.

Aufgrund der Corona-Pandemie heißt es bei vielen in diesem Jahr „Barleber See statt Balaton“ und „Elbauenpark statt Disneyland“. Fast alle (Urlaubs-)Ziele der Region sind bequem und umweltfreundlich mit Bus und Bahn zu erreichen. Die Verkehrsunternehmen im marego-Verbund bieten in diesem Sommer erstmalig ein Probe-Abo, abschließbar für alle Abo-Monatskarten, an. Damit können drei Monate lang ausgiebig die Vorzüge von Bus und Bahn getestet werden.

Der Fahrgast kommt in den Genuss der vielen Vorteile eines Abonnements und spart bares Geld dabei. Mit der Abo-Fahrkarte sind alle Verkehrsmittel (Zug, Straßenbahn und Bus) innerhalb der ausgewählten Tarifzone uneingeschränkt nutzbar. Bei einigen Abo-Fahrkarten kommt die Gratis-Mitnahme weiterer Personen noch obendrauf. Die Mitnahme von Fahrrädern ist mit Abo-Fahrkarten generell kostenlos. (Bitte MVB-Mitnahmezeiten beachten.)

Jetzt Vorteile sichern und 3 Monate das Abo testen.

So einfach geht’s:
  • Wählen Sie das Abo, das zu Ihnen passt.
  • Schließen Sie bis spätestens 31. Oktober 2020 Ihr Abo ab.
  • Spätestens 4 Wochen vor Ende Ihres Probe-Abos können sie es ohne Stornokosten kündigen (siehe Vertragsbedingungen)
  • oder Sie fahren einfach weiter im Abo, Ihre Vertragslaufzeit verlängert sich automatisch.
Eine Übersicht über alle verfügbaren Abo-Fahrkarten finden Sie hier und an allen MVB-Häuschen im Stadtgebiet sowie im MVB-Kundenzentrum.

Verkehrsmeister beobachtet den Abschleppvorgang.

MVB darf jetzt abschleppen

Um Verspätungen im öffentlichen Personennahverkehr durch Falschparker zu reduzieren, können unsere Verkehrsmeister jetzt eigenständig Abschleppaufträge erteilen. Unser Ziel: Unsere Fahrgäste auch bei Blockaden schneller ans Ziel bringen. Auch bei kurzzeitigen Blockierungen entstehen erhebliche Kosten für die Fahrzeughalter. Darüber informierten heute MVB-Geschäftsführerin Birgit Münster-Rendel und der Leiter des Ordnungsamtlichen Außendienstes, Gerd vom Baur, in einem Vor-Ort-Termin in Magdeburg-Stadtfeld.

Bislang mussten zum Auslösen eines Abschleppvorgangs immer Beamten des Ordnungsamtes zum blockierten MVB-Fahrzeug gerufen werden. Dort veranlassten sie, dass ein Abschleppfahrzeug kommt. Gerade im Berufsverkehr entstanden dadurch mitunter lange Wartezeiten, in denen Busse oder Straßenbahnen ihre Fahrt nicht fortsetzen konnten und damit andere Verkehrsteilnehmer ihrerseits behinderten. So mussten in den vergangenen Jahren im Durchschnitt rund 25 Mal Schleppaufträge erteilt werden, weil Fahrzeuge im Lichtraumprofil der Straßenbahnen bzw. im Fahrweg der Busse abgestellt waren. Allein im vergangenen Jahr wurden in Summe 26 Stunden lang Busse und Bahnen an einer Weiterfahrt gehindert.

Zu den Falschparker-„Hot-Spots“ gehören die Genthiner Straße in Cracau (Linie 4 – 14 Störungen seit 2019), der Mühlberg in Buckau (Linien 52, 54 – 10 Störungen seit 2019) und der Wissenschaftshafen (Linie 73 – 6 Störungen seit 2019).

„Durch die Ernennung von Verkehrsmeistern zu Ehrenbeamten kann die Zeitspanne zwischen Feststellung eines Hindernisses und Abschleppvorgang deutlich verringert werden. Das kommt vor allem unseren Fahrgästen zugute“, freut sich MVB-Geschäftsführerin Birgit Münster-Rendel. „Die zu Ehrenbeamten ernannten MVB-Beschäftigten können Abschleppunternehmen jetzt auch selbständig anfordern, wenn die Funkzentrale des ordnungsamtlichen Außendienstes nicht besetzt ist“, erklärt Gerd vom Baur.

Die Verkehrsmeister vor Ort sichern zudem Beweise, fertigen Aufnahmeprotokolle und fotografieren die Blockadesituation. Diese Beweise werden dann dem Ordnungsamt übergeben, damit es ein Ordnungswidrigkeitenverfahren und ein Kostenverfahren gegen die Falschparkenden auslöst. Auch die Polizei wird über den Abschleppvorgang informiert. Ist die Funkzentrale besetzt, melden die Verkehrsbetriebe telefonisch dem Ordnungsamt, dass die Weiterfahrt blockiert ist. Dann wird sofort ein Schleppauftrag erteilt.

Für alle Falschparker gilt, dass neben dem Verwarngeld in Höhe von 35 Euro immer auch Kosten für einen Abschleppauftrag entstehen können. Sobald ein Schleppauftrag ausgelöst wurde, werden die Kosten auch für eine Leerfahrt des Abschleppwagens in Höhe von rund 150 Euro dem oder der Blockierenden in Rechnung gestellt.

Die Möglichkeit, dass Beschäftigte der MVB Abschleppungen vornehmen lassen können, wurde seit 2017 umfassend zwischen der Landeshauptstadt, dem Landesverwaltungsamt und dem Innenministerium beraten. Im vergangenen Jahr hatte das Innenministerium dann gestattet, dass Ehrenbeamte bei der MVB ernannt werden können. Vor ihrer Ernennung absolvierten die MVB-Beschäftigten eine spezifische Schulung und werden auch zukünftig fortgebildet.

MVB-Nachtbus an der Haltestelle Alter Markt (Foto: Andreas Lander)

Breiter Weg gesperrt: Nachtlinie N3 fährt verändert

Wegen Bauarbeiten ist der Südabschnitt des Breiten Weges gesperrt. Die nachtaktive Buslinie N3 muss deshalb umgeleitet werden.

Änderung der Linienführung von Montag, 3. August bis Freitag, 21. August 2020:

Nachtaktive Buslinie N3

In Richtung Alter Markt:

  • Die Busse verkehren mit Umleitung über die Otto-von-Guericke-Straße und Danzstraße.
  • Die Haltestelle Hasselbachplatz wird in der Otto-von-Guericke-Straße bedient.
  • Zusätzlich wird die Haltestelle Haeckelstraße/Museum angefahren.

In Richtung Reform:

  • Keine Änderungen.

Link zu den Haltestellenplänen der Nachtlinie N3.

Straßenbahn in Richtung Barleber See (Foto: Stefan Gercke)

Linie 10: Busse zwischen Rothensee und Barleber See

Wegen Gleisbauarbeiten muss die Straßenbahnlinie 10 in der kommenden Woche umgeleitet werden. Auswirkungen hat dies auch auf die Nachtlinien N1 und N8.

Wegen Gleisbauarbeiten an der Grabower Straße fährt die Linie 10 in der kommenden Woche nur verkürzt bis Rothensee. Zusätzlich dazu wird am Sonntag, den 9. August die Oberleitung kontrolliert, weswegen die Linie 10 dann nur bis zur Wendeschleife Zoo / Pettenkoferstraße fährt.

Folgende Linienänderungen werden von Montag, den 3. August bis Sonntag, den 9. August 2020 notwendig:

Straßenbahnlinie 10

In Fahrtrichtung Barleber See:

  • Die Straßenbahnen fahren nur bis Haltestelle Rothensee.
  • Zur Weiterfahrt nutzen Sie bitte den Ersatzverkehr ab Haltestelle Betriebshof Nord.

Zusätzlich am Sonntag, 9. August zwischen 10.30 Uhr und 19.00 Uhr:
Die Straßenbahnen fahren nur bis (H) Pettenkoferstraße. Zur Weiterfahrt bitte den Ersatzverkehr nutzen.

In Fahrtrichtung Sudenburg:

  • Die Straßenbahnen starten erst ab Haltestelle Rothensee.
  • Zwischen den Haltestellen Barleber See und Rothensee nutzen Sie den Ersatzverkehr.

Zusätzlich am Sonntag, 9. August zwischen 10.30 Uhr und 19.00 Uhr:
Die Straßenbahnen starten erst ab (H) Pettenkoferstraße in der Wendeschleife Robert-Meyer-Straße. Zwischen (H) Barleber See und (H) Pettenkoferstraße bitte den Ersatzverkehr nutzen.

Schienenersatzverkehr mit Bussen

Als Ersatz verkehren zwischen den Haltestellen Betriebshof Nord und Barleber See Busse mit Anschluss an die Straßenbahn. Am Sonntag zwischen 10.30 Uhr und 19.00 Uhr fahren die Busse bis (H) Pettenkoferstraße.

  • Es werden alle Haltestellen am Straßenrand bedient.
  • Die Abfahrt an der Haltestelle Betriebshof Nord in Richtung Barleber See erfolgt am Fahrbahnrand an der Einfahrt zum Betriebshof.

Link zu den Haltestellenplänen des Schienenersatzverkehrs.

Änderungen im Nachtverkehr:

Nachtlinie N1 (Alter Markt – Cracau – Herrenkrug)

  • Die Nachtlinie N1 fährt als Straßenbahn.
  • Die Abfahrt am Alten Markt erfolgt an der Haltestelle Allee-Center.
  • Die Haltestellen Sportgymnasium und Friedrich-Ebert-Straße können nicht bedient werden.

Link zu den Haltestellenplänen der Nachtlinie N1.

Nachtlinie N2 (Alter Markt – Westerhüsen)

  • Wegen Wagenüberlauf von der Linie N1 erfolgt die Abfahrt am Alten Markt an der Haltestelle Allee-Center.

Link zu den Haltestellenplänen der Nachtlinie N2.

Nachtlinie N8 (Alter Markt – ENERCON)

  • Die Nachtlinie N8 fährt als Bus.

Link zu den Haltestellenplänen der Nachtlinie N8.

Ab Samstag: Bitte im Bus wieder vorn einsteigen

Ab 1. August 2020 öffnen wir wieder die erste Tür zum Einstieg. Wir haben die Busse mit Scheiben zum Fahrpersonal nachgerüstet.

Ab kommenden Samstag öffnen die Busse wieder die erste Tür zum Einstieg. Ausgestiegen wird an den hinteren Türen. Fahrgäste werden gebeten, beim Einstieg einen gültigen Fahrschein vorzuzeigen bzw. das notwendige Kleingeld, um einen Fahrschein am Fahrscheinautomaten zu erwerben sowie eine Mund-und-Nasen-Bedeckung zu tragen. Dies ist gemäß der 7. Eindämmungsverordnung des Landes Sachsen-Anhalt weiterhin Pflicht.

Nachrüstung einer Scheibe zum Fahrpersonal in Bussen

Der vordere Buseinstieg wurde im März im Zuge der Corona-Pandemie ausgesetzt. Zum Schutz des Fahrpersonals und der Fahrgäste vor einer Infektion mit dem Corona-Virus haben wir in den vergangenen Wochen die Fahrerarbeitsplätze in den Bussen mit Schutzscheiben ausgerüstet. Weiterhin abgesperrt bleibt die erste Sitzreihe in der Nähe des Fahrers.

MVB-Bus (Foto: Stefan Deutsch)

Bauarbeiten: Buslinie 54 fährt nicht zum Werner-von-Siemens-Ring

Wegen Kanalbauarbeiten wird der Werner-von-Siemens-Ring für eine Woche für den Busverkehr gesperrt. Die Fahrten der Buslinie 54 entfallen entsprechend.

Folgende Linienänderungen werden von Montag, 27. Juli bis Freitag, 31. Juli 2020 notwendig:

Buslinie: Porsestraße – Bördepark

Die Fahrten über den Werner-von-Siemens-Ring entfallen.
Die Haltestellen (H) Reinhard-Mannesmann-Weg und (H) Werner-von-Siemens-Ring können nicht bedient werden.

Johannes Lauf vor dem MVB-Fahrschulwagen

Neues aus der Fahrschule: Der MVB-Blog

Wir gewähren Einblicke in die Ausbildung eines Straßenbahnfahrers. Im MVB-Blog „Fahrtenschreiber“ berichtet Lehrling Johannes über seine Erlebnisse in der Fahrschule.

Vom biologisch-technischen Assistenten zum Straßenbahnfahrer: Johannes Lauf wollte seinem Leben eine neue Perspektive geben und hat sie bei der MVB gefunden – er erlernt das Straßenbahnfahren.
Auf dem langen Weg von der Schulbank auf den Fahrersitz lässt er nun alle teilhaben. Im Online-Blog der MVB berichtet der 29-Jährige Familienvater von seinen Erfahrungen in der Fahrschule. Vom Einstellungstest bis zur ersten Gefahrenbremsung mit der „Bimmel“- Johannes Lauf spart keine Details aus. Im aktuellen Beitrag geht es für ihn tief in der Nacht auf Strecke. Was es dabei mit „Gigalinern“ und „Faceliftings“ auf sich hat, erfahren Sie im Blog:

Der Blog der MVB ist unter www.mvb-fahrtenschreiber.de zu finden.
1 2 3 4 10