» » » Gleisbauarbeiten an der Klosterwuhne: Nachtlinie N7 wird umgeleitet

Gleisbauarbeiten an der Klosterwuhne: Nachtlinie N7 wird umgeleitet

Die Nachtbuslinie N7 muss im Norden Magdeburgs umgeleitet werden, da eine ein Schaden an den Straßenbahngleisen an der Klosterwuhne behoben werden muss.

Seit gestern wird ein Schaden an den Straßenbahngleisen am Abzweig der Straßenbahnstrecke von der Haltestelle Klosterwuhne in Richtung Ebendorfer Chaussee behoben. Konkret sind hier Schienenbrüche aufgetreten, die ein sofortiges Handeln zur Gewährleistung eines sicheren Straßenbahnverkehrs notwendig machen. In der Konsequenz werden neue Schienen eingebaut.

Während die Straßenbahnlinien 1 und 9 trotz Reparatur fahren können, wird die Zufahrt zur Barleber Straße für den Kfz-Verkehr gesperrt. Somit muss auch die Nachtbuslinie N7 umgeleitet werden. Diese kann die Haltestellen Klosterwuhne und Neustädter Platz nicht bedienen. Auf der Umleitungsstrecke wird jedoch in der Ziolkowoskistraße, Nähe Barleber Straße, eine Ersatzhaltestelle eingerichtet.

Die Umleitung für den Kfz-Verkehr erfolgt über den Magdeburger Ring zur Abfahrt Ziolkowskistraße.

Die Bauarbeiten werden voraussichtlich bis zum 16. Juli andauern. Die MVB bedauert die Unannehmlichkeiten.