MVB baut eigene Haltestelle für die KitaNews

MVB baut eigene Haltestelle für die Kita

Kinderhaltestelle in der Trilingualen Kindertagesstätte in der Kleinen Schulstraße Die Kinder der Trilingualen Kindertagesstätte haben von der MVB eine eigene Haltestelle geschenkt bekommen. Fortan können sie spielerisch auf das nächste „Fahrmobil“ warten.

Die Kinder der Trilingualen Kindertagesstätte in der Kleinen Schulstraße spielen gern auf dem Hof der Kita mit Dreirädern, Laufrädern und Co. Da natürlich nicht für alle 160 Kinder der Einrichtung ein eigenes Gefährt zur Verfügung steht, müssen sich die Kinder abwechseln. „Was liegt näher, als das Warten und den Tausch der Fahrzeuge an einer echten Haltestelle durchzuführen? Hier haben wir sofort an die MVB gedacht“, sagt Einrichtungsleiter Rudolf Lockau. Lockau wendete sich mit seiner Bitte nach einem stabilen Haltestellenschild Ende letzten Jahres an die MVB.

„Solche Anfragen unterstützen wir gern, da die Kinder unsere Fahrgäste der Zukunft sind. Es ist schön zu sehen, wie die kleinen Knirpse die neue Haltestelle für sich erobern und spielerisch den ÖPNV erfahren“, so MVB-Marketingchefin Cornelia Muhl-Hünicke.
Und so steht die Haltestelle, die auf den Namen „Trilli“ getauft wurde, seit dieser Woche auf dem Hof der Kita.

Die Trilinguale Kindertagesstätte arbeitet in Trägerschaft der Stiftung Evangelische Jugendhilfe St. Johannis Bernburg. In den Kindergartengruppen wird zusätzlich zur Förderung der deutschen Sprache die Zweitsprache gleichwertig durch den „Native Speaker“ in den Alltag eingebracht. Die Trilinguale Kita hat zwei altersreine Französischgruppen und zwei altersgemischte Englischgruppe. www.stejh.de

Veröffentlicht am 04.02.2019.

E-Mail an die MVB