» » » Alle MVB-News zur Coronavirus-Pandemie

Alle MVB-News zur Coronavirus-Pandemie

03. April 2020

Baustelle am City Carré: Arbeiten ruhen wegen Corona-Eindämmungsverordnung

Für die weiteren Tiefbauarbeiten am Gleisdreieck City Carré ist eine baubegleitende Kampfmittelsondierung notwendig, um eventuell vorhandene Blindgänger aus dem Zweiten Weltkrieg aufspüren zu können. Da jedoch auf Grundlage der 2. SARS-CoV-2-Eindämmungsverordnung des Landes Sachsen-Anhalt derzeit eine baubegleitende Kampfmittelsondierung bis zum 19. April 2020 untersagt ist, müssen die Bauarbeiten für die Erneuerung des Gleisdreiecks ab Montag für voraussichtlich zwei Wochen eingestellt werden.

Auch die Maßnahmen der SWM Magdeburg sind davon teilweise betroffen. Die bereits begonnenen Arbeiten der SWM werden unter Beachtung der gültigen Auflagen fortgesetzt. Neue Tiefbauarbeiten erfolgen vorerst nicht.

Die Baustelle wird gesichert und die eingerichteten Verkehrsführungen bleiben bestehen.
Gemäß §17 der Eindämmungsverordnung ist es möglich, einen Ausnahmeantrag zu stellen. Dies ist durch die zuständige Baufirma geschehen. Ein Bescheid steht noch aus.

Wir hoffen, dass die Arbeiten spätestens am 20. April wieder aufgenommen werden können und der Zeitverzug sich somit in Grenzen halten wird.

26. März 2020

Wir machen die Türen auf, wo es möglich ist.

Während der Corona-Krise öffnen unsere Türen automatisch, damit der Türöffner nicht betätigt werden muss.

Beachten Sie aber bitte einige Hinweise:

  • Nur die Straßenbahnen öffnen montags bis freitags bis 21 Uhr alle Türen automatisch
  • Bei unseren Bussen müssen Sie die rote „Stopp-Taste“ betätigen. Unseren Busfahrern ist es aus technischen Gründen nicht möglich, die Türen automatisch zu öffnen.
  • Bitte drücken Sie weiterhin am Wochenende und nach 21 Uhr auch bei der Straßenbahn, wenn die Bahn halten soll. Das sichert ein schnelles Ankommen ans Ziel. Nutzen Sie bitte im Zweifel Handschuhe oder ein Taschentuch, wenn Sie den Türöffner nicht berühren wollen.
25. März 2020

Mehr Straßenbahnen im Berufsverkehr: Linie 9 fährt alle 10 Minuten

Aufgrund der aktuellen Corona-Pandemie haben wir den Fahrplan wochentags auf einen Sonderfahrplan umgestellt. Nun bessern wir nach und bieten im Berufsverkehr auf der wichtigen Nord-Süd-Achse deutlich mehr Fahrten an.

Ab Freitag, den 27. März wird der Takt wieder verdichtet: Im Berufsverkehr fährt die Straßenbahnlinie 9 zwischen Reform und Neustädter See zwischen 6 Uhr und 10 Uhr alle 10 Minuten, statt wie bisher alle 20 Minuten. Wir reagieren damit auf Fahrgasthinweise, wonach seit der Umstellung auf den Sonderfahrplan vor allem im morgendlichen Berufsverkehr es in den Bahnen wieder voller wurde. „Mit der Taktverdichtung auf der Linie 9 stärken wir die wichtige Nord-Süd-Achse von der Lübecker Straße über Alter Markt, Hasselbachplatz und Leipziger Straße. Insgesamt sind dann 6 Bahnen mehr im Einsatz. Besonders im Blick hatten wir dabei auch die vielen Beschäftigten des Universitätsklinikums Magdeburg, das dann besser angebunden ist“, so MVB-Geschäftsführerin Birgit Münster-Rendel.

Nachgebessert haben wir auch auf anderen Linien. So gibt es mehr Platz für die Fahrgäste auf den Linien 2, 4 und 10, weil dort auch Straßenbahnen mit zusätzlichem Beiwagen eingesetzt werden.

Am übrigen Fahrplan ändert sich nichts: Alle Busse und Straßenbahnen fahren wochentags nach einem angepassten Samstagsfahrplan:

  • 6 Uhr bis 8 Uhr: 20-Minuten-Takt Straßenbahn / Busse meistens zwei Mal die Stunde
  • ab 8 Uhr: regulärer Samstagsfahrplan mit 20-Minuten-Takt bis 11 Uhr, 11 Uhr bis 18 Uhr 15-Minuten-Takt und ab 18 Uhr wieder 20-Minuten-Takt.
  • Linie 9 zwischen 6 Uhr und 10 Uhr 10-Minuten-Takt

Die neuen Fahrpläne für die Linie 9 finden Sie hier und ab Donnerstagabend in der elektronischen Fahrplanauskunft.

24. März 2020

Straßenbahnen werden unterwegs desinfiziert.

Im Kampf gegen das Corona-Virus werden seit dieser Woche unsere Straßenbahnen auch tagsüber desinfiziert.

Nicht nur des nachts im Depot, sondern seit dieser Woche auch tagsüber lassen wir unsere Fahrzeugflotte reinigen und desinfizieren. An verschiedenen Linienendpunkten werden im Akkord ankommende Fahrzeuge gereinigt und anschließend wieder auf Strecke geschickt. Alle Oberflächen wie Haltestangen, Türtaster und Fahrkartenautomaten werden ebenfalls desinfiziert.
„Die Reinigung soll helfen, das Corona-Virus einzudämmen, damit sich unsere Fahrgäste wohlfühlen“, sagt MVB-Geschäftsführerin Birgit Münster-Rendel.

19. März 2020

Wir passen in Abstimmung mit der Landeshauptstadt Magdeburg ab Montag, den 23. März 2020, unseren Montag bis Freitag Fahrplan auf allen Straßenbahn- und Buslinien an. Die Auslastung der Fahrzeuge ist nach den Maßnahmen der Landesregierung zur Eindämmung des Corona-Virus‘ spürbar zurückgegangen.

„Wir merken einen deutlichen Fahrgastrückgang, daher passen wir unser Angebot ab der kommenden Woche an. Alle Magdeburgerinnen und Magdeburger können sich jedoch weiter auf die MVB verlassen: Straßenbahn und Bus fahren weiter, nur etwas seltener als bisher“, sagt MVB-Geschäftsführerin Birgit Münster-Rendel. Trotz der Schul- und Kitaschließungen sind wir als eines der wenigen Verkehrsunternehmen deutschlandweit noch die gesamte Woche über den Standardfahrplan gefahren.

Ab Montag, den 23. März fahren wir wochentags nach einem angepassten Samstagsfahrplan:
  • In der Zeit von 4.30 Uhr bis 8 Uhr fahren die Straßenbahnlinien im 20-Minuten-Takt.
  • Die Buslinien fahren mindestens zwei Mal die Stunde.
  • Ab 8 Uhr gilt dann der reguläre Samstagsfahrplan.
  • Im Nachtverkehr und am Wochenende gibt es keine Fahrplanänderungen.

Link zu den Sonderfahrplänen, gültig ab 23.03.2020 wochentags.

Die neuen Fahrpläne sind außerdem in der elektronischen Fahrplanauskunft wie in der Smartphone-App easy.GO zu finden.

Die Fähren Buckau und Westerhüsen der Weißen Flotte sind darüber hinaus nicht im Einsatz.

Ab Dienstag (24. März 2020) ist zudem unsere kostenfreie Service-Hotline 0800 – 548 1245 jeden Tag vier Stunden länger erreichbar. Anrufe werden dann wochentags von 5.30 Uhr bis 20.00 Uhr entgegengenommen.

18. März 2020

Girls‘- und Boys‘-Day 2020 abgesagt:
Aufgrund der zunehmen Vorbereitung des Corona-Virus werden der Girls‘-Day – Mädchen-Zukunftstag und der Boys‘-Day- Jungen-Zukunftstag für dieses Jahr bundesweit abgesagt.
Dies trifft auch auf die MVB zu. Wir bedauern, euch dieses Jahr keine spannende Einblicke in unsere Arbeitswelt geben zu können.
Bitte seht von weiteren Anmeldungen ab. Alle Teilnehmer erhalten von uns eine schriftliche Absage.

17. März 2020

Ab Mittwoch, den 18. März 2020 sind drei MVB-Service-Einrichtungen geschlossen: Das MVB-Kundenzentrum in der Otto-von-Guericke-Straße, das MVB-Häuschen am Alten Markt / Ernst-Reuter-Allee und der Service-Punkt im Zentralen Omnibusbahnhof werden zum Schutz der Mitarbeiter und Kunden geschlossen.

Die MVB-Häuschen am Hasselbachplatz, am Hauptbahnhof und an der Haltestelle Kastanienstraße bleiben weiter geöffnet, da diese drei Einrichtungen über einen Außerhausverkauf verfügen. Die Öffnungszeiten werden angepasst und verlängert: Fortan sind die drei MVB-Häuschen Montag bis Freitag von 6 Uhr bis 20 Uhr geöffnet.
Weiterhin können Fahrkarten in allen MVB-Fahrzeugen, an den Fahrkartenautomaten an den Haltestellen (u. a. Alter Markt) und über die Smartphone-App easy.GO erworben werden.

Abo-Kunden können das Kundenzentrum nach wie vor schriftlich, per E-Mail oder telefonisch erreichen.

Da das Kundenzentrum geschlossen ist, erfolgt bis auf Weiteres auch keine Ausgabe von Fundsachen. Wir bitten alle Fahrgäste in diesen Tagen besonders achtsam zu sein und keine Gegenstände in den Fahrzeugen zu vergessen.

16. März 2020

Aufgrund der aktuellen Situation rund um den Corona-Virus entfällt die am 17. März 2020 geplante Sprechstunde zu den Baumaßnahmen in Buckau. Bürger und Anwohner, die Fragen rund um die Baustelle haben, können sich mit Ihrem Anliegen per E-Mail unter dem Betreff „Baustellensprechstunde Buckau“ an info@mvbnet.de wenden. Allgemeine Informationen zum Bauvorhaben und den Bauabläufen finden Sie hier.

12. März 2020

Zum Schutz der Fahrgäste, Fahrerinnen und Fahrer bleibt die vordere Tür der MVB-Busse ab dem 13. März 2020 geschlossen. Die Fahrgäste werden gebeten, durch die hinteren Bustüren einzusteigen. Der Vordereinstieg wird bis auf Weiteres ausgesetzt.

Mit dieser Maßnahme soll die Wahrscheinlichkeit einer Übertragung des Coronavirus sowohl für Fahrerinnen und Fahrer als auch für die Fahrgäste minimiert werden.
Fahrkarten können weiterhin am Fahrkartenautomaten im Bus erworben werden.