BA 1 – EuroparingBA 1 – Europaring

Der Europaring ist ein Teil der neuen Süd-West-Querung.

Magdeburg: Bewegte ZukunftDer erste Bauabschnitt der 2. Nord-Süd-Verbindung der Straßenbahn mit einer Länge von 1,2 Kilometern wurde in den Jahren 2000 bis 2004 realisiert.

Mit der zweigleisigen Strecke wurde die Lücke im Straßenbahnnetz zwischen der Olvenstedter Chaussee und der Großen Diesdorfer Straße geschlossen. Der Europaring ist ein Teil der neuen Süd-West-Querung. Der Bau der Gleise in Seitenlage des Europarings ermöglicht einen vom Individualverkehr unabhängigen und damit störungsfreien Straßenbahnbetrieb.

Zwei barrierefreie Haltestestellenpaare (Haltestellen Harsdorfer Straße und Alexander-Puschkin-Straße) wurden neu errichtet und sorgen für eine bessere Erschließung des dicht besiedelten Stadtteils Stadtfeld.

Zurzeit verkehrt die Linie 5 (Klinkum Olvenstedt – Messegelände) über diese Strecke. Sie umfährt die Tunnelbaustelle am Damaschkeplatz und erreicht die Innenstadt in kurzer Zeit. Für viele Fahrgäste ist sie damit eine echte Alternative.

Planungsstand:

Der Bauabschnitt ist seit 2004 eröffnet.

E-Mail an die MVB