MVB testet Elektro-BusNews

MVB testet Elektro-Bus

MVB testet Elektro-BusIn dieser Woche ist ein Elektrobus bei der Magdeburger Verkehrbetriebe GmbH & Co. KG (MVB) zu Testzwecken zu Gast. Er wird auch im Linienbetrieb eingesetzt.

„Wir freuen uns, dass wir den neuartigen Bus mit der fortschrittlichen Technologie testen können“, so Andreas Busch, MVB-Betriebsleiter. „Er fährt leise und ist emissionsfrei. Er trägt somit zu einer umweltfreundlichen Stadt bei.“

Der Bus der Serie Sileo des Herstellers Bozankaya aus Salzgitter fährt ausschließlich elektrisch. Die Energie bezieht er über Batterien auf dem Fahrzeugdach. Das Besondere an diesem Modell: Die Batterien müssen, anders als bei anderen Systemen, nur einmal am Tag aufgeladen werden. Laut Hersteller beträgt die Reichweite mit einer Ladung mindestens 200 Kilometer.

Die Anschaffungskosten pro Bus belaufen sich auf ca. 400.000 Euro. „Damit ist der Bus in etwa doppelt so teuer, wie ein normaler Dieselbus. Momentan ist er für die MVB noch nicht erschwinglich“, erklärt Birgit Münster-Rendel, MVB-Geschäftsführerin.

Damit bleibt der E-Bus in Magdeburg noch Zukunftsmusik. Sie fügt hinzu: „Am Ende bleibt er aber auch nur ein Bus, der aufgrund seiner Größe und der Straßenverhältnisse keine Straßenbahn ersetzen kann. Für die anstehende Erneuerung unserer Busflotte wäre ein E-Bus aber durchaus interessant“.

E-Bus im Linieneinsatz

Interessierte Fahrgäste können den neuen E-Bus im Netz der MVB testen. Er ist am Mittwoch (01.07.) und am Donnerstag (02..07.) auf der Linie 73 (Harsdorfer Platz – Pfälzer Straße) im Einsatz:

Fahrplan Linie 73 Harsdorfer Platz – Pfälzer

Die Fahrt im E-Bus ist kostenlos, da der Bus über keinen Fahrscheinautomaten verfügt.

Veröffentlicht am 30.06.2015.

E-Mail an die MVB