Graffitis auf MVB-SchaltschränkenNews

Graffitis auf MVB-Schaltschränken

MVB Schaltschrank mit GraffitiWer kennt sie nicht, die durch Graffiti beschmutzten und beschmierten öffentlichen Flächen in Magdeburg. Neben dem Ärger der Geschädigten schlagen auch die hohen Kosten für die Wiederherstellung negativ zu Buche.
Den Sprayern von illegalen Graffitis geht es jedoch fast ausschließlich um das Anbringen von Crewzeichen (Gruppenlogos) oder ihren persönlichen Zeichen. Die Qualität spielt eine eher untergeordnete Rolle, da in Deutschland Graffiti ohne Einverständnis des Besitzers durch das Strafgesetz als Sachbeschädigung verfolgt werden.

Graffiti mit hohem Anspruch und ausgefeilter Bildqualität findet man heute fast ausschließlich an den offiziellen, also legalen Flächen, den “Hall of Fames”. Hier zeigen Künstler ihr Können im Umgang mit der Spraydose. Auch die MVB ist hin und wider von Graffiti-Straftaten betroffen. Die MVB bewirtschaftet über 340 Schaltschränke und gemeinsam mit dem Jugendamt sollen im Rahmen des Projektes “Legales Graffiti” die Schandflecke aus dem Stadtbild verdammt werden. Außerdem will die MVB jungen Graffitikünstlern ein Podium für ihre eigenen “Halls of Fame” bieten. Entlang der Olvenstedter Straße werden zunächst 16 Schaltschränke durch den Graffitikünstler Holger Nagel mit Impressionen der Nacht besprüht. Dabei wird immer wieder der MVB-Slogan “Mit uns bleiben Sie beweglich” mit einer Mischung aus Dunkelheit und künstlichem Licht bildlich umgesetzt.

Tipp: Schlendern Sie die Olvenstedter Straße entlang und schauen sich die Kunstwerke im Original an.

Weitere Flächen oder legale Projekte können beim Jugendamt, Kontakt: Ilka Schiffner, unter der Rufnummer 0391 / 540 3100 oder per Fax 0391 / 540 3188 sowie per Mail unter info@graffiti-legal.com erfragt werden.

Veröffentlicht am 16.07.2008.

E-Mail an die MVB