Eine Stadt für alle – Initiative Weltoffenes Magdeburg: Straßenbahn mit Bildung und Konzert unterwegsNews

Eine Stadt für alle – Initiative Weltoffenes Magdeburg: Straßenbahn mit Bildung und Konzert unterwegs

Blaue Sonderstraßenbahn (Hingucken - Denken - Einmischen) auf der Meile der Demokratie 2016 mit Musikern. Die Katholische Erwachsenen Bildung lädt in Kooperation mit der MVB zu einer Fahrt mit einer Sonderstraßenbahn ein. Am kommenden Samstag soll damit ein Zeichen gegen Rechts gesetzt werden.

In der Straßenbahn wird ein vielfältiges Programm geboten. Neben dem Vortrag „Widerworte im Alltag – Gesprächsstrategien bei populistischen Äußerungen“ wird es auch ein Konzert geben. Martin Rühmann & Friends stimmen ein zu „Auf die Farben, auf die Liebe.“

Die Straßenbahn mit der besonders auffälligen blauen Beklebung „Hingucken – Denken – Einmischen“ steht am Samstag, den 19. Januar ab 11.45 Uhr in der Haltestelle Hartstraße am Alten Markt neben dem Rathaus. Nach dem Vortrag beginnt die Fahrt durch das Stadtgebiet gegen 12.45 Uhr mit Live-Musik. Die Rückankunft ist eine Stunde später geplant.
Die Mitfahrt ist kostenlos, der Zustieg kann allerdings nur an der Haltestelle Hartstraße erfolgen. Unterwegs hält die Straßenbahn nicht. Die KEB bittet um Anmeldung zur Fahrt über die E-Mail info@keb-sachsen-anhalt.de

Über die Initiative Weltoffenes Magdeburg:

Die Initiative Weltoffenes Magdeburg ist ein Bündnis zivilgesellschaftlicher Akteure, das sich gemeinsam für eine vielfältige und demokratische Stadtgesellschaft, für Weltoffenheit und Toleranz engagiert.
Die Katholische Erwachsenenbildung ist Teil dieses Bündnisses. Mit einer Aktionswoche vom 16. bis 22. Januar 2019 setzt das Bündnis ein sichtbares Zeichen gegen Rechtspopulismus und Antisemitismus, gegen Rassismus, Hass und Ausgrenzung.

Veranstalterin Sonderstraßenbahnfahrt:

Katholische Erwachsenenbildung
im Land Sachsen-Anhalt e. V.
Breiter Weg 213 | 39104 Magdeburg
www.keb-sachsen-anhalt.de

Veröffentlicht am 15.01.2019.

E-Mail an die MVB