Bürgerversammlung zu Bauarbeiten für neue Straßenbahntrasse in BuckauNews

Bürgerversammlung zu Bauarbeiten für neue Straßenbahntrasse in Buckau

Bauarbeiten in der Schönebecker Straße (Foto: Januar 2020)Auf einer Bürgerinformationsveranstaltung stellen Vertreter der MVB und des beauftragten Planungsbüros die weiteren geplanten Bauarbeiten für den Bauabschnitt 7 des Großprojekts zur 2. Nord-Süd-Verbindung der Straßenbahn in Magdeburg vor.

Der Bauabschnitt 7 umfasst den Neubau einer 1,1 km langen Straßenbahntrasse durch die Raiffeisenstraße und Warschauer Straße sowie den Ausbau eines Abschnitts der Schönebecker Straße. Er ist Teil der Querung der 2. Nord-Süd-Verbindung für die Straßenbahn (Verbindung Europa-, West- und Südring – Wiener Straße – Raiffeisenstraße).
Auf der bereits 3. Bürgerinformationsveranstaltung sollen die nächsten Schritte des Bauprojekts und die damit verbundenen Einschränkungen in der Verkehrs- und Wegeführung während der Bauzeit vorgestellt werden.

Wir laden alle Anwohner, Fahrgäste, Bürger der Stadt und Interessenten am Projekt ein.

Vertreter der MVB und des Planungsbüros stehen für Fragen zur Verfügung:

Mittwoch, den 15. Januar von 18.00 Uhr bis 20.00 Uhr im
HOT „Alte Bude“
Karl-Schmidt-Straße 12, 39112 Magdeburg

Eingang über den Hof

Öffentliche Verkehrsmittel:
(H) Thiemstraße – Straßenbahnlinie 2

Über das Projekt:

Die 2. Nord-Süd-Verbindung der Straßenbahn in Magdeburg ist eines der größten und wichtigsten Infrastrukturprojekte der MVB und der Landeshauptstadt Magdeburg, unterteilt in acht Bauabschnitte.
Das Straßenbahnnetz in Magdeburg soll um insgesamt ca. 13,5 Kilometer erweitert werden. Die Netzerweiterung der Straßenbahn schafft wesentliche Voraussetzungen für die Weiterentwicklung der Landeshauptstadt Magdeburg. Die Stadtteile Reform, Neustädter Feld und Kannenstieg werden erstmals mit der Straßenbahn erreichbar sein. Mehr als 44.000 Einwohner erhalten damit einen neuen Anschluss an das Netz der Straßenbahn.

Mehr Informationen gibt es hier.

Veröffentlicht am 09.01.2020.

E-Mail an die MVB