Beiwagen 352Beiwagen 352

Beiwagen 352

Der Beiwagen 352 entstammt, als ehemaliger Triebwagen 78, der ersten Serie offener elektrischer Triebwagen der Magdeburger Straßen-Eisenbahn-Gesellschaft.

Dieses Fahrzeug wurde im Zuge der Modernisierung des Wagenparks der Magdeburger Strassenbahn im Jahre 1929 in der Waggonfabrik Dessau umgebaut. Neben dem Einbau eines stärker dimensionierten Fahrgestells wurden hierbei die Perrons verlängert und geschlossen. Im Gegensatz zu diesen Neuerungen blieb der Wageninnerraum mit seiner “spartanischen” Ausstattung aus dem Jahre 1899 weitestgehend erhalten. Die zu diesem Zeitpunkt noch übliche Anordnung der Sitzbänke in Längsrichtung brachte diesem Wagen sehr bald den Beinamen “Langholzwagen” ein.

Bis 1976 befand sich das Fahrzeug mit der Nummer 345 im Personenverkehr und wurde anschließend mit anderen Fahrzeugen zum 100 jährigen Jubiläum der Magdeburger Strassenbahn auf dem Alten Markt ausgestellt. Im Jahre 1997 erfolgte der Umbau zum historischen Beiwagen 352.

#
Baujahr:1899 (1929)
Hersteller mech.:Waggonbauanstalt Falkenried, Hamburg (Waggonbau Dessau)
Hersteller elek.:Union - Elektrizitäts - Gesellschaft - UEG, Berlin (Waggonbau Dessau)
Länge:10.130 mm
Breite:-
Achsabstand:3.000 mm
Sitzplätze:20 längs
Stehplätze:41
Bremsart:Solenoidbremse, Handbremse
E-Mail an die MVB