Theater Magdeburg und MVB präsentieren neue TheaterstraßenbahnNews

Theater Magdeburg und MVB präsentieren neue Theaterstraßenbahn

Birgit Münster-Rendel, Geschäftsführerin MVB, Dr. Christine Villinger, Marketingleiterin Theater Magdeburg und Cornelia Muhl-Hünicke, Abteilungsleiterin Marketing MVB, präsentieren die neue Theaterstraßenbahn. (Foto: Nilz Böhme)Im MVB-Straßenbahnbetriebshof in Westerhüsen wurde heute die neue Theaterstraßenbahn der Öffentlichkeit vorgestellt. Sie wirbt fortan für das Theater Magdeburg. Die Besucher wurden dabei vom Ballett Magdeburg überrascht.

Nebelschwaden zogen durch den Betriebshof, als alle Gäste gespannt auf die Enthüllung der Niederflurbahn warteten. Überrascht wurden dann alle, als sich die Türen der Bahn öffneten und Tänzer des Ballett Magdeburg ausstiegen und Ausschnitte aus der umjubelten Choreografie „Bluthochzeit / Lorca“ präsentierten.
Präsentation der Theaterstraßenbahn NGT 1337 (Foto: Nilz Böhme)Präsentation der Theaterstraßenbahn NGT 1337 (Foto: Nilz Böhme)Präsentation der Theaterstraßenbahn NGT 1337 (Foto: Nilz Böhme)Präsentation der Theaterstraßenbahn NGT 1337 (Foto: Nilz Böhme)

Präsentation der Theaterstraßenbahn NGT 1337 (Foto: Nilz Böhme)Theaterstraßenbahn NGT 1337 (Foto: Nilz Böhme)

Nicht nur diese Darbietung war imposant, sondern auch die besondere Gestaltung der Straßenbahn. Diese stand heute im Fokus. Die Ganzbeklebung wirbt für die verschiedenen Sparten, Oper, Operette, Musical, Konzert, Ballett, Schauspiel und Junges Theater am Theater Magdeburg.
Birgit Münster-Rendel, Geschäftsführerin der MVB, war positiv überrascht: „Die Straßenbahn sieht atemberaubend aus und wird ein besonderer Hingucker in unserem Liniennetz sein. Es freut mich, dass das Theater Magdeburg und die MVB ihre bestehende Zusammenarbeit mit der neuen Straßenbahn vertiefen“.

„Bereits seit mehren Jahren können Besucher des Opernhauses bei Sonntagsvorstellungen ihre Eintrittskarte gleichzeitig auch als Fahrkarte der MVB verwenden“, erläutert Cornelia Muhl-Hünicke, Abteilungsleiterin Marketing der MVB, dazu. Nun also noch die neue Straßenbahn.

„Wir machen Theater für die ganze Stadt und was könnte diese Message besser durch ganz Magdeburg transportieren als eine Straßenbahn, die auf dem weit verzweigten Streckennetz der MVB unterwegs ist. Die Theaterstraßenbahn zeigt die künstlerische Vielfalt, für die das Theater Magdeburg steht und sie macht unübersehbar deutlich, dass Kultur einen festen Platz im Stadtbild hat.“
Marc Stefan Sickel, Verwaltungsdirektor und stellv. Generalintendant Theater Magdeburg

„Eine Straßenbahn zu gestalten, war für mich eine spannende Herausforderung, da sie grafisch ganz anders zu behandeln ist als ein „normales“ Print- oder Onlinemedium und die optischen Dimensionen viel größer sind. Es war uns wichtig, dass die Bahn die Vielfalt des Theaters Magdeburg transportiert. Daher haben wir aus den Aufführungen der verschiedenen Genres prägnante Situationen gewählt, die beim Betrachter positive Assoziationen hervorrufen. Gleichzeitig sollen sie aber auch neugierig auf das Theater, seine Künstler und seine Spielarten machen. Die unterschiedlichen Farbflächen korrespondieren mit den einzelnen Sparten und verleihen der Bahn durch ihre Leuchtkraft zusätzlich eine enorme optische Präsenz.“
Julia Zieger, Grafikdesignerin Theater Magdeburg
Präsentation der Theaterstraßenbahn NGT 1337 (Foto: Nilz Böhme)Theaterstraßenbahn vor dem Opernhaus (Foto: Nilz Böhme)Theaterstraßenbahn vor dem Opernhaus (Foto: Nilz Böhme)
Die Straßenbahn ging im Anschluss an die Präsentation auf „Jungfernfahrt“ auf der Linie 2 und fuhr direkt zum Opernhaus. Künftig ist die Straßenbahn auf allen Linien im Einsatz.

Veröffentlicht am 29.01.2015.

E-Mail an die MVB