Kultur in Fahrt: Mit Telemann quer durch die StadtNews

Kultur in Fahrt: Mit Telemann quer durch die Stadt

Georg Philipp Telemann (Foto: Stadtmarketing Magdeburg) Das Telemannjahr nimmt Fahrt auf. Die Ottostadt Magdeburg feiert anlässlich des 250. Todestages ihren berühmten Sohn mit einem vielfältigen Jubiläumsprogramm. Dazu gehören die Fahrten der Kulturstraßenbahn, die sich 2017 ausschließlich dem Komponisten widmen werden. Fahrgäste können dabei Musik und Texten lauschen und Telemann begegnen. Die erste Bahn fährt jetzt quer durch die Stadt.

Lesungen und Musik in der Straßenbahn / Start: 19. April

Die Signale stehen auf grün: Am Mittwoch, den 19. April, startet die erste Kulturstraßenbahn um 18 Uhr zur „Telemann-Sonderfahrt“. In der Straßenbahn können die Gäste nicht nur die Aussicht, sondern auch ein Kultur-Programm genießen.

Giselher Quast wird aus Briefen lesen, die aus der Feder von Georg Philipp Telemann stammen oder an ihn gerichtet waren. Der ehemalige Domprediger, der 2016 nach 37 Jahren Amtszeit in den Ruhestand ging, gilt als Barockmusik-Experte. Für die etwas andere musikalische Umrahmung wird an diesem Abend Martin Müller sorgen. Der Musiker improvisiert auf seinem Akkordeon und widmet sich dem Thema „Telemann und Jazz“. Mit an Bord wird auch Telemann höchst selbst sein. Lebenskünstler Michael Schenk schlüpft in die Rolle und wird bereits vor und während des Einstiegs auf unterhaltsame Weise aus dem Leben des Komponisten berichten.

„Mit den Kulturstraßenbahnen, die sich Georg Philipp Telemann widmen, können die Magdeburger und ihre Gäste den Komponisten von einer neuen Seite erleben. Wir wollen vielen Menschen zeigen, dass Barockmusik nicht so altmodisch sein muss, wie oft geglaubt wird“, sagt Dr. Carsten Lange, Leiter des Telemann-Zentrums. Stadtmanager Georg Bandarau freut sich auf die Premiere der Kultur-Sonderfahrt im Zeichen Telemanns: „Mit dieser Reihe können wir ihn und sein Wirken an Orten vorstellen, die sonst eher unüblich sind.“

Die Linie 14 (Richtung Klinikum Olvenstedt) fährt über den Hasselbachplatz, den Süd- und Westring und den Olvenstedter Platz. Die Fahrt endet am Opernhaus. Fahrgäste können nach Lust und Laune an jeder Haltestelle zu- und aussteigen. Ein Extra-Fahrschein ist nicht nötig, es genügt ein Ticket der Magdeburger Verkehrsbetriebe (MVB). Die „Telemann-Straßenbahn“ am 19. April ist die erste von sieben, die im Jubiläumsjahr durch die Ottostadt Magdeburg fahren werden. Weitere Termine sind am 3., 10. und 24. Mai sowie am 7., 14. und 19. Juni jeweils um 18 Uhr.

Kulturstraßenbahn "Telemann", gültig am 19.4.2017

HaltestelleZeit
Opernhaus18:05 Uhr
Alter Markt18:09 Uhr
Leiterstraße18:11 Uhr
Hasselbachplatz18:13 Uhr
Halberst. Str./ Leipz. Str.18:16 Uhr
Südring18:18 Uhr
Westring18:23 Uhr
Damaschkepl. / HBF18:28 Uhr
Olvenstedter Platz18:31 Uhr
Klinikum Olvenstedt18:40 Uhr
#
Klinikum Olvenstedt18:46 Uhr
Olvenstedter Platz18:55 Uhr
Damaschkeplatz / HBF18:59 Uhr
Westring19:03 Uhr
Südring19:08 Uhr
Halberstädter Str. / Leipz. Str.19:11 Uhr
Hasselbachplatz19:14 Uhr
Leiterstraße19:16 Uhr
Alter Markt19:19 Uhr
Opernhaus19:22 Uhr

Quelle: Stadtmarketing „Pro Magdeburg“ e.V., Herrn Georg Bandarau

Veröffentlicht am 19.04.2017.

E-Mail an die MVB