Haltestelle Damaschkeplatz / Adelheidring bekommt WartehäuschenNews

Haltestelle Damaschkeplatz / Adelheidring bekommt Wartehäuschen

Haltestelle Damaschkeplatz / AdelheidringAb der kommenden Woche wird die MVB-Haltestelle Damaschkeplatz / Adelheidring mit Unterstellmöglichkeiten für die Fahrgäste ausgestattet.

Die Straßenbahnhaltestelle ist seit der Vollsperrung der City-Tunnel-Baustelle ein wichtiger Haltepunkt im Liniennetz der MVB. Der Forderung vieler Fahrgäste, an der Haltestelle eine Wartehalle zu installieren, kommen wir nach.

„Auch für uns war es wichtig, unseren Fahrgästen einen Unterstand, der vor Sonne und Regen schützt, bieten zu können. Dafür waren jedoch umfangreiche Abstimmungen mit allen Beteiligten notwendig, die ihre Zeit benötigt haben“, wirbt MVB-Geschäftsführerin Birgit Münster-Rendel um Verständnis, dass das Aufstellen länger als zunächst gedacht gedauert hat.

Die Haltestelle ist nicht barrierefrei, der Ein- und Ausstieg in bzw. aus der Straßenbahn erfolgt also auf der Fahrbahn. Ein Rad- und Fußweg, sowie ein Grundstück grenzen an die Haltestelle. Im Untergrund sind zudem Versorgungsleitungen verlegt. Aus diesen Gründen hat es sich als schwierig erwiesen, einen Unterstand aufzustellen, da die Platzverhältnisse nicht ausreichten und für das Aufstellen Tiefbauarbeiten notwendig sind. Leitungen dürfen dabei nicht beschädigt werden.

Dank der Genehmigung des Tiefbauamts kann nun eine klassische Wartehalle mit Sitzgelegenheit aufgestellt werden. Zunächst wird die Wartehalle in Fahrtrichtung Diesdorf aufgebaut. Die Haltestelle in der Gegenrichtung soll auch eine Wartehalle bekommen, sofern eine unterirdisch verlegte Telekommunikationsleitung nicht im Wege steht – dazu werden Handschachtungen durchgeführt.

Der Aufbau soll bis Ende August abgeschlossen sein. Je nach Baufortschritt muss die Haltestelle temporär vor- oder zurückverlegt werden.

Veröffentlicht am 05.08.2016.

E-Mail an die MVB