Am Samstag: Historische Straßenbahnen fahren zwischen Sudenburg und HerrenkrugNews

Am Samstag: Historische Straßenbahnen fahren zwischen Sudenburg und Herrenkrug

Historisches Straßenbahndepot in SudenburgAm besten erinnert man ein geschichtliches Datum, wenn man es feiert: Deshalb findet am 17. Juni anlässlich der Eingemeindung Sudenburgs vor 150 Jahren das Fest »Markt 1867« rund um die Ambrosiuskirche statt.

Der Ambrosiuskirche vis-a-vis befindet sich seit 1877 das Straßenbahndepot Sudenburg, das seit vielen Jahren die Heimat der historischen Straßenbahnflotte der MVB ist. Die Mitglieder des Vereins IGNah sorgen für die Pflege und Erhaltung der Straßenbahnoldtimer und freuen sich schon darauf, gemeinsam mit der MVB für das Fest »Markt 1867« ein besonderes Highlight beizusteuern.

Am kommenden Samstag, 17. Juni, ist nämlich nicht nur die Große Wagenhalle des Museumsdepots für neugierige Besucher geöffnet, die Straßenbahn-Oldtimer sind auch im Linienverkehr auf der »77« zwischen Sudenburg und Herrenkrug unterwegs!

Der Straßenbahnverkehr auf der Linie 77 beginnt bereits um 11:15 Uhr, dann fährt der erste Zug vom Hof des Museumsdepots ab. So haben Besucher »von außerhalb« die Gelegenheit, stilecht aus der Innenstadt nach Sudenburg anzureisen: Im Stadtzentrum kann um 12:30 Uhr am Allee-Center in den Zug eingestiegen werden. Kurz vor 13 Uhr kommt die Bahn dann pünktlich zur Eröffnung des Festes am Ambrosiusplatz an. Vielleicht können Sie ja dann sogar den Oberbürgermeister unter den Fahrgästen entdecken, denn kein Geringerer als der OB Dr. Lutz Trümper wird das Fest eröffnen!

Die historischen Bahnen fahren ansonsten stündlich vom Museumsdepot Sudenburg ab, und zwar um 11:15 Uhr, 12:15 Uhr usw. bis 16:15 Uhr.

Fahrscheine sind bei den Schaffnern auf den Wagen erhältlich. Es gilt wie immer bei solch besonderen Anlässen ein Sondertarif, die einfache Fahrt kostet 3 Euro pro Person, die unmittelbare Hin- und Rückfahrt 5 Euro pro Person. Der Eintritt in die Große Wagenhalle des Museumsdepots ist für alle Gäste frei.

MVB und IGNah setzen selbstverständlich den Zug ein, der für die alte Linie 10 in Sudenburg typisch war: Triebwagen 124 und Beiwagen 342. Außerdem wird noch der Gotha-Zug, der seit mehreren Jahren mit den Schwestern Annett und Nadja Gröschner auch als »4 um die Welt fährt«, eingesetzt.
Die Mitglieder des Vereins IGNah habe ihre Bahnen und den Hof des Museumsdepots fleißig geputzt, um zum Fest »Markt 1867« gut gelaunte Besucher empfangen zu können.

Museumsdepot Sudenburg
Haltestelle Ambrosiusplatz – Linien 10, 54, 55
Halberstädter Str. 133
39112 Magdeburg

Veröffentlicht am 14.06.2017.

E-Mail an die MVB